A+ A A-

Totalsperre der Alpbacher Landesstraße

Etwa 60 Meter oberhalb der Landesstraße liegt ein Stein, der gesprengt werden muss. Etwa 60 Meter oberhalb der Landesstraße liegt ein Stein, der gesprengt werden muss.
Die Alpbacher Landesstraße L5 ist zur Zeit gesperrt. Grund dafür sind Sprengungsarbeiten der Straßenmeisterei Wörgl.

ALPBACH - Wer heute oder morgen nach Alpbach will, muss über die Reither Höhenstraße fahren. Diese ist stündlich von jeweils einer Seite her geöffnet. Zu welcher Zeit man von Alpbach und von Reith aus fahren kann, findet man hier. Die Landesstraße ist nach der Auffahrt in die Hygna gesperrt.

"Auto-großer" Stein

Der Grund für die Sperrung sind Sprengungsarbeiten der Straßenmeisterei Wörgl. Knapp vor dem Alpbach Ortsschild ist circa 60 Meter oberhalb der Landesstraße ein "30 bis 40 Kubikmeter" großer Steinbrocken gefunden worden. Der etwa Auto-große Stein wurde bei Felsräumarbeiten am Hang gefunden - für die Geologen des Landes Tirol bedeutet dieser "Gefahr im Verzug". Die Fahrt auf der Landesstraße wäre einfach nicht mehr sicher", erklärt Josef Aufschnaiter (Straßenmeister von Wörgl). Der Stein musste ehestmöglich entfernt werden. Um die Straße zu schonen, wenn der Stein hinunterfällt, wurde eine Vorschüttung auf der Straße gemacht. Eine circa 30 Zentimeter hohe Kiesschicht schützt die Straße.

Kurzfristige Planung bei den Gemeinden

Bei der Gemeinde Alpbach musste alles kurzfristig umgeplant werden. "Letzten Mittwoch gab es die erste Kontaktaufnahme mit der Gemeinde", sagt Alpbachs Bürgermeister Markus Bischofer. Am Freitag wurden noch Infoschreiben an die Haushalte geschickt und die Umfahrung bekannt gegeben. "Bei Gefahr im Verzug muss es halt schnell gehen", sagt er. Sowohl er als auch die Straßenmeisterei gehen von einer Sperre von zwei Tagen aus - für die Sprengung und die Aufräumarbeiten.
Ab Mittwoch, 16. Mai, soll ab 17:00 Uhr die Alpbacher Landesstraße für den Verkehr wieder geöffnet werden. Letzte Änderung am Dienstag, 15 Mai 2018 15:30
© Rofankurier