Es sollten einige grundsätzliche Dinge überlegt werden, bevor man zu seinem Ex zurückkehrt.

Ist es klug, zum Ex zurückzukehren?

Eine Beziehung ist zu Ende gegangen, die Gründe können vielfältiger Natur sein. Selbst nach längerer Zeit, wenn der schlimmste Trennungsschmerz bewältigt ist, wünschen sich viele ihren Ex wieder zurück. Aber ist das klug?

INTERNATIONAL Hat ein Neuanfang wirklich Sinn? Eine allgemeine Regel, die der Wiederaufnahme einer alten Beziehung zu Erfolg verhilft, gibt es nicht. Zu unterschiedlich sind die Gründe, warum eine Partnerschaft scheitert. Grundsätzlich sollten jedoch einige Dinge überlegt werden, bevor man mit dem Ex wieder zusammenkommt.

Beweggründe prüfen

Zunächst einmal beantwortet man sich die Frage: "Warum möchte ich wieder zu meinem Ex zurück?" Liegt der Grund darin, dass es wirklich eine so tolle Beziehung war? Wo lagen die Besonderheiten in der Partnerschaft?

Viele Menschen sehen aus Einsamkeit und dem Gefühl des Alleinseins nur das Positive in der früheren Beziehung. Das Negative wird aus den Gedanken verdrängt. Mit Blauäugigkeit kommt man jedoch nicht weiter und die Neuaufnahme der Partnerschaft ist zum Scheitern verurteilt. So manch ein Ex möchte sich auch selbst nur beweisen, dass er den anderen jederzeit wiederhaben kann. Auch dieser Schuss geht nach hinten los, deshalb ist gründlich zu überlegen, welche Motive hinter dem Wunsch stecken, den Ex-Partner wieder für sich zu gewinnen.

Hast du noch Chancen beim Ex?

Überprüfen sollte man auch, ob das Interesse zur Wiederaufnahme einer Beziehung beidseitig ist. Es nützt ja nichts, wenn nur einer der beiden einen Neuanfang wünscht.

Wer festgestellt hat, dass der Ex gleichfalls an eine erneute Partnerschaft denkt, muss herausfinden, aus welchen Gründen er sie möchte. Es ist in diesem Fall ebenso wichtig wie bei einem selbst, denn ein Verlassenheits- und Einsamkeitsgefühl reichen für das Gelingen nicht aus. Stecken immer noch echte Gefühle dahinter und ist der Ex noch immer frei für dich, stehen die Chancen gut.

Viele Dinge gehen durch ein Beziehungsende kaputt

Die Mehrzahl der Menschen hält die Neuaufnahme einer alten Beziehung für unklug. Schließlich gab es einen Grund oder auch mehrere, auseinanderzugehen. Der Partner wird sich auch nach einer Trennung nicht komplett verändern und sich beispielsweise plötzlich für Yoga begeistern, obwohl er es hasst. Geht eine Beziehung auseinander, ist das Selbstbewusstsein des Verlassenen automatisch angeknackst. Versucht man immer wieder, mit dem Ex zusammenzukommen, wird sich das Selbstwertgefühl auch nicht wieder so leicht aufbauen. Ein Beziehungsende lässt Menschen zudem in ihrer Persönlichkeit wachsen. Dies passiert jedoch nicht, wenn man sich nicht als wichtigsten Menschen im Leben ansiehst, sondern den ehemaligen Partner.
- Anzeige -