Ortsbäuerin Marianne Seebacher und Vize-Bgm Mag. Barbara Trapl mit Kundler Bäuerinnen

10 Jahre Fastensuppen-Ausgabe in Kundl

10 jahre Fastensuppen-Ausgabe der Kundler Bäuerinnen

KUNDL (klausm) Seit 2009, also genau seit 10 Jahren, laden die Kundler Bäuerinnen nun schon am Aschermittwoch zur Ausgabe der traditionellen Fastensuppe, wobei die Erlöse aus diesen Fastensuppen-Aktionen immer dem Sozialsprengel Kundl/Breitenbach zugute kommen. Im Schnitt wurden/werden jedes Jahr so um die 300 Suppen plus ca. 25 kg Brot ausgegeben, das heißt, insgesamt haben die Kundler Bäuerinnen im Laufe der Jahre sicher mehr als 3.000 Fastensuppen hergestellt. Die gesammelten Spenden betrugen im Laufe der Jahre pro Aktionstag zwischen 900 und 1400 EURO, Geld, mit dem der Sozialsprengel Kundl/Breitenbach unterstützt wurde und wird.

Heuer kamen am Aschermittwoch aus der Fastensuppen-Aktion 1.260,- EURO herein und weil sämtliche Produktionskosten der Fastensuppe von den Bäuerinnen abgedeckt werden, sind diese 1.260,- EURO schlußendlich der Spendenbetrag an den Sozialsprengel Kundl/Breitenbach. Neben Kundler Bürgern, Geschäftsleuten und Vereinsvertretern, kamen für die Gemeinde Bgm Anton Hoflacher und seine Vertreter Michael Dessl und Mag. Barbara Trapl zur Suppenverkostung.