Das Jugendblasorchester “The Joung Stars” mit Tobias Loinger spielt zum Frühschoppenauftakt

Cäcilienmesse mit Frühschoppen

Cäcilienmesse mit Frühschoppen im Volksspielhaus Kramsach

KRAMSACH (klausm) Mit einer Cäcilienmesse und anschließendem Frühschoppen und das alles unter einem Dach, im Volksspielhaus nämlich, beschritt die Musikkapelle Kramsach mit Kapellmeister Leonhard Salzburger heuer am Sonntag den 25. November erstmals einen neuen Weg.

Möglicherweise sagten sich die drei Inhabervereine des Volksspielhauses Feuerwehr, Männergesangsvereinund Musikkapelle “Einen Versuch ist es wert”, ja und es hat funktioniert. Die Cäcilienmesse, im voll besetzten Volksspielhaus feierlich zelebriert von Pfarrer Mag. Martin Schmid und musikalisch umrahmt von der Musikkapelle Kramsach, wurde zwar in keiner Kirche abgehalten - aber das tun Feldmessen ja auch nicht und sind deshalb nicht weniger feierlich.

Den Gläubigen hat’s gefallen, es war ruhig und andächtig, das konnte man spüren. Unter den Kirchgängern Bürgermeister Bernhard Zisterer, Vize-Bgm Mag Karin Friedrich, Alt-Bgm Manfred Stöger, FF-Kdt Rene Arzberger, Gemeinderäte und Vereinsvertreter.

Im Anschluß an die Cäcilienmesse eröffnete das Jugendblasorchester der Musikkapellen Kramsach, Mariatal, Brandenberg und Rattenberg/Radfeld “The Joung Stars” den Frühschoppen. The Joung Stars, 2002 vom seinerzeitigen Vizekapellmeister Christian Widmann gegründet, musiziert seit Widmann’s Wechsel in die Wildschönau unter neuer Führung: So teilen sich die musikalische Leitung Tobias Loinger und Peter Schneider und organisiert wird das Jugendorchester von Lena Kogler und Manuel Brandstätter.

Nach dem erfolgreichen Bühnenauftritt der Joung Stars übernahm die Musikkapelle die Frühschoppengestaltung, ja und gastronomisch, was soll man sagen, funktioniert bei den drei Volksspielhaus-Vereinen Feuerwehr,Männergesangsverein und Musikkapelle sowieso alles ziemlich reibungslos.

Diese Veranstaltungsvariante diente übrigens finanztechnisch unter anderem der Erhaltung des Volksspielhauses.

Zu den Fotos: