Die „Rattenberger Anklöpfler“ mit Michael Reiter, Sabine Fuchs, Leonhard Salzburger, Monika Loinger

CD-Präsentation der Rattenberger Anklöpfler

Die Rattenberger Anklöpfler präsentieren ihre CD "A stade Zeit"

RATTENBERG (klausm) Um „ A stade Zeit…“, um Advent und Weihnachten also, geht’s auf der neuen Weihnachts-CD der Rattenberger Anklöpfler sowie der Stadtler Klarinettenmusig , welche das Quartett am Freitag den 30. November im Malerwinkel vorstellte. Die Rattenberger Anklöpfler, das sind Michael Reiter, Sabine Fuchs, Leonhard Salzburger, Monika Loinger und zur Stadtler Klarinettenmusig gehören Bernhard Auer, Sophie Greiderer, Tobias Loinger und Gerhard Guggenbichler.

Unter den Präsentationsgästen neben Familienmitgliedern der auftretenden Künstler die Bürgermeister Bernhard Freiberg (Rattenberg), Mag Josef Auer (Radfeld), Bernhard Zisterer (Kramsach), Wolfgang Schonner, Karikaturist Elmar Widmann, Christian Schneider (MMK Brixlegg), Anneliese Schoyswohl (Volkstheater Brixlegg), Helga Kogler (sammelt für die Kinderkrebshilfe), sowie Rattenberger Stadträte. Durch den Abend moderierte Michael Reiter, es lasen Sabine Fuchs und Franz Vadasz.

Rattenberger Anklöpfler

Aus Mitgliedern des Rattenbergers Stadtpfarrchores hatten sich im Herbst 2004 die Rattenberger Anklöpfler neu formiert und damit den alten Brauch in der Stadt und Umgebung wieder belebt. Mitglieder der ersten Stunde waren: Christian Berger, Erika Vadasz, Waltraud Adami, Burgi Schretter, Martin Gschwentner, Monika Loinger u d Franz Vadasz. Nach einer längeren Pause starteten die Rattenberger Anklöpfler 2007 mit neuer Besetzung neuerlich und frisch motiviert. 2014 wurde die Gruppe auf Grund schwerer Krankheit von Martin Gschwentner aufgelöst. Sabine und Monika wollten diese Tradition allerdings unbedingt weiterführen und fanden mit Michael Reiter einen mehr als würdigen Nachfolger. Im Dezember 2014 war es soweit – die neue Formation machte sich auf den musikalischen Weg und im Jänner 2018 schließlich, beschlossen die Rattenberger Anklöpfler eine aktuelle CD aufzunehmen. Die Stadtler Klarinettenmusig mit Leiter Gerhard Guggenbichler, Bernhard Auer, Sophie Greiderer und Tobias Loinger konnte dazugewonnen werden. Die Zeichnungen für das Layout lieferte der Elmar Widmann. Neu bei den Rattenberger Anklöpflern ist nun, statt Bernhard Ganzer, Leonhard Salzburger.

„A stade Zeit“ - mit 24 gern gehörten Advent- und Weihnachtsliedern, wie beispielsweise: Lippei, sollst g’schwind aufsteah / Is scho still, is scho koit / Geht’s Buama, steht’s g’schwind auf / Jetzt fangen wir zum Singen an / Ein Kind ist uns geboren / Es wead scho glei dumper / Weihnachtsjodler und selbstverständlich inklusive dem Pflichtstück „Stille Nacht“.

Herausragend ist neben der musikalischen Qualität das CD-Cover mit einer unverkennbaren weil typischen Elmar Widmann Zeichnung, ja und produziert wurde die Compact-Disc im Wörgler Tonstudio Noise & Harmony. Der Reinerlös aus dieser Abendveranstaltung wird einem sozialen Zweck zugute kommen. Kaufen kann man die neue CD der Rattenberger Anklöpfler & Stadtler Klarinettenmusig direkt bei den mitwirkenden Künstlern.

Zu den Fotos: