Fliegendes Platzkonzert der BMK Kundl

Das "Fliegende Platzkonzert" der Musikkapelle Kundl

Fliegendes Platzkonzert der Bundesmusikkapelle Kundl mit Kapellmeister Christoph Adamski

KUNDL (klausm) Irgendwie erinnert mich das „Fliegende Platzkonzert“ an das „Fliegende Klassenzimmer“ von Erich Kästner, tatsächlich hat’s damit allerdings überhaupt nix zu tun. Die Musikkapelle Kundl nennt ihre heurigen Platzkonzerte halt so, weil sie nicht wie üblich am Musikpavillon die Zuhörer zu ihrem Platzkonzert erwartet, sondern im Laufe des Abends an verschiedenen „streng geheimen“ Plätzen in der Marktgemeinde auftaucht um die Blasmusikfreunde an Ort und Stelle spontan mit einem Kurzauftritt, einem Ständchen zu überraschen, zu unterhalten und so ging am Donnerstag 23. Juli das zweite „Fliegende Platzkonzert“ der BMK Kundl mit Kapellmeister Christoph Adamski bei’m  treuen Platzkonzertbesucher Oswald Rofner (Betreiber der NW-Bar Kundl) auf einer der Stationen dieses Abends wie im Flug in gewohnter Bestqualität über die Bühne.

FOTOS:


Startseite