Regisseur Pepi Pittl, Obfrau Claudia Lugger, Autor Felix Mitterer, Bgm Bernhard Freiberger

Der Glöckner von Notre Dame

Der Glöckner von Notre Dame

RATTENBERG (klausm) Der Wunsch Felix Mitterer’s, seinen „Glöckner von Notre Dame“ in einer opulenten Fassung auf die Bühne zu bringen, wurde 2018 von den Rattenberger Schlossbergspielen in bewährter Kombination mit Regisseur Pepi Pittl in brillanter Weise umgesetzt und zwar in einer Qualität, dass die Schlossbergspiele beschlossen, den „Glöckner von Notre Dame“ auch für die Spielsaison 2019 mit Premiere am Freitag 28. Juni auf den Spielplan zu setzen, immerhin kamen im Vorjahr trotz Fußball-WM in Russland 11.500 Besucher zum „Glöckner“ auf den Schlossberg.

Darauf können wir uns freu’n

Im Rahmen der Pressekonferenz am Dienstag 28. Mai im Malerwinkel mit Obfrau Claudia Lugger, Regisseur Pepi Pittl und Autor Felix Mitterer, lüftete Mitterer nach nunmehr 5 gemeinsamen Uraufführungen mit den Schlossbergspielen und Pepi Pittl ein Geheimnis, welches die Schlossbergbesucher besonders freuen wird: 2020 wird es nämlich ganz eine besondere Premiere geben, eine Mitterer-Version des „Don Quijote“, ja und dass dies auf dem Rattenberger Schlossberg passiert, ist schlichtweg eine Sensation!

Autor Felix Mitterer

Mit Felix Mitterer (Jahrgang 1948) verbindet die Schlossbergspiel Rattenberg bereits eine jahrzehntelange hervorragende Zusammenarbeit, so kamen auf dem Schlossberg in den letzten Jahren folgende Mitterer-Stücke zur Aufführung: Kein Platz für Idioten (Rattenberger Fassung 2000), Die Hutterer (Uraufführung 2004), Speckbacher (Uraufführung 2009), Franziskus (österr. Erstaufführung 2012) und eben Glöckner von Notre Dame (Uraufführung 2018).

Regisseur Pepi Pittl

Schauspieler und Volkstheaterregisseur Pepi Pittl (Jahrgang 1946) hat auf dem Schlossberg bei folgenden Stücken Regie geführt: Erde (Karl Schönherr), Kein Platz für Idioten (Felix Mitterer), Frau Suitner (Karl Schönherr), Brandner Kaspar (E. Schönwiese), Die Hutterer (Felix Mitterer), Der Name der Rose (C. Frankl), Speckbacher (Felix Mitterer), Die Siebtelbauern ( Stefan Hellbert), Franziskus (Felix Mitterer), Schinderhannes (Carl Zuckmayer), Der Glöckner von Notre Dame (Felix Mitterer).

„Der Glöckner von Notre Dame“

Premiere am Freitag 28. Juni, (Ersatztermin Samstag 29. Juni)

Die Weiteren Spieltermine gibt’s unter: www.schlossbergspiele-rattenberg.at

Zu den Fotos: