Vorne: Der neue/alte Vorstand der Bergrettung Kramsach/Umgebung: Obmann Gerhard Unterberger, Stellvertreter Hannes Knoll, Kassier Anton Oblasser, Ausbildungsleiter Andreas Nothdurfter, Einsatzleiter Manfred J. Hintner. Dahinter die Gratulanten: Bgm Bernhard Zisterer, Bezirksleiter Norbert Wolf, Landesleiter Hermann Spiegel

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen bei der Bergrettung

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen bei der Bergrettung Kramsach-Umgebung

KRAMSACH (klausm) Die Bergrettung Kramsach/Umgebung mit Obmann Gerhard Unterberger lud am Samstag den 08. Dezember zur heurigen Jahreshauptversammlung in das 4-Sterne-Sporthotel Sonnenuhr in Mariatal, welches für Tagungen, Seminare, Firmen- und Weihnachtsfeiern, für Hochzeiten, oder wie in diesem Fall, für eine Vereinsversammlung der ideale Veranstaltungsort ist.

Ehrengäste

Unter den Versammlungsteilnehmern die Bürgermeister Bernhard Zisterer (Kramsach), Hannes Neuhauser (Brandenberg), Werner Entner (Münster), die Vizebürgermeister Martina Lichtmannegger (Breitenbach), Norbert Leitgeb (Brixlegg). Seitens der Bergrettung kamen Landesleiter Hermann Spiegel und Bezirksleiter Norbert Wolf. Für die Kramsacher Polizeiinspektion kam Kommandant Chefinspektor Richard Hotter, für die Wasserrettung Kramsach/Umgebung Lothar Moser.

Berichte über das abgelaufene Jahr

Berichtet haben Ortsstelleleiter Gerhard Unterberger, Ausbildungsleiter Andreas Nothdurfter, Kassier Anton Oblasser und Einsatzleiter Manfred J. Hintner.

Dazu ein paar interessante Kennzahlen: Aktuell zählt die Ortsstelle Kramsach 49 Mitglieder, 5 davon im Passivstand und 8 Anwärter befinden sich in Ausbildung. Mit drei Einsatzfahrzeugen (Land Rover, VW Bus, MB Vito) gehört die Bergrettung Kramsach zu den besonders gut ausgestatteten Ortsstellen. Die Bergrettung Kramsach/Umgebung wurde zu 36 Einsätzen gerufen, absolvierte 470 Einsatzstunden, barg, rettete, bzw. versorgte 34 Patienten und legte dazu rund 2000 Einsatzkilometer zurück. Hauptsächliche Einsatzorte waren die Ortsgebiete Brandenberg, Münster, Brixlegg, Kramsach, Reith, vor Kundl, Rattenberg, sonstige und Breitenbach. Wer die umfassenden Jahresberichte der Bergrettung Kramsach/Umgebung in Ruhe nachlesen möchte, findet diese unter https://www.bergrettung-kramsach.at/

Neuwahlen

Laut Tagesordnung standen Neuwahlen des Vorstandes an. Es gab dazu einen Wahlvorschlag, welcher von der Versammlung einstimmig angenommen wurde. Somit setzt sich der neue/alte Vorstand der Bergrettung Kramsach/Umgebung aus folgenden Personen zusammen: Obmann Gerhard Unterberger, Stellvertreter Hannes Knoll, Kassier Anton Oblasser, Ausbildungsleiter Andreas Nothdurfter, Einsatzleiter Manfred J. Hintner, Hüttenwart Andreas Kirchner, Sanwart Markus Callegari, Schriftführer Christian Hoy.

Ehrungen

Nach dem Abarbeiten der Tagesordnungspunkte Jahres-, Kassa- und Einsatzbericht wurden die neuen Anwärter Bernadette Wild Kramsach, Melanie Bergmann Kramsach, Christina Sautner Reith, Michael Klingler Breitenbach, Roland Permoser Münster vorgestellt. David Gruber und Sandro Ostermann wurden als neue Mitglieder in die Bergrettung aufgenommen. Gerold Stock (Geschäftsführer des Kramsacher Alten- und Pflegheimes) wechselte von der Ortsstelle Wattens zur Ortsstelle Kramsach, Stock ist nicht nur Bergretter sondern obendrein auch Hundeführer.

Für 40 Jahre Zugehörigkeit zur Bergrettung wurden Bruno Pichler und Alois Haaser geehrt und Alois Renzlsogar für 50 Jahre Zugehörigkeit zur Bergrettung.

Grußworte und Glückwünsche dem neuen/alten Vereinsvorstand sowie den Geehrten kamen von Bezirksleiter Norbert Wolf, Bgm Bernhard Zisterer (er sprach im Namen aller anwesenden Bürgermeister), Chefinspektor Richard Hotter und Landesleiter Hermann Spiegel.

Zu den Fotos: