Bgm Hannes Neuhauser, LH-Stv Josef Geisler mit Gattin, DI Andrä Rupprechter mit Familie, BH-Stv Dr Herbert Haberl, Dr Wolfgang Brandstetter

Jungbürgerfeier und Ehrenbürgerschaft für Andrä Rupprechter

Jungbürgerfeier und Ehrenbürgerschaft für Andrä Rupprechter

BRANDENBERG (klausm) Samstag der 01. Juni, war im „Tal der Schmetterlinge“, in Brandenberg nämlich, nicht nur durch die Jungbürgerfeier ein ganz besonderer Tag, darüber hinaus wurde Landwirtschaftsminister a.D. DI Andrä Rupprechter in der Stocksporthalle die Ehrenbürgerschaft von Brandenberg verliehen. Jungbürgerfeier + Ehrenbürgerschaft für Andrä Rupprechter, dazu Ehrengäste wie LH-Stv Josef Geisler und Vizekanzler/Justizminister a.D. Dr Wolfgang Brandstetter sowie Bezirkshauptmann-Stv Dr Herbert Haberl, verliehen diesem Festabend einen besonders würdigen Rahmen.

Landesüblicher Empfang

Zum Auftakt der Festveranstaltung gab es auf dem Fußballplatz für LH-Stellvertreter Josef Geisler, dem höchstanwesenden Landespolitiker, traditionell einen „Landesüblichen Empfang“ mit Antreten der Formationen und Abordnungen heimischer Traditionsvereine, Ehrengästen wie etwa Bgm a.D. Albert Ender, Bgm Bernhard Zisterer und TVB-Wildschönau Obmann Michael Unger, Künstler Hubert Flörl sowie Gemeindevertretern.

Meldung durch den Schützenhauptmann Johannes Ampferer an den/die Höchstanwesenden politischen Vertreter, in welchen selbstverständlich neben Geisler und Neuhauser auch Rupprechter und Brandstetter eingebunden waren. Angetreten waren die Musikkapelle Brandenberg, Abordnungen der Feuerwehren Brandenberg und Aschau, die Schützenkompanie, die Brandenberger Veteranen. Abschreiten der Fronten und Formationen, Ehrensalve, Bundeshymne, Europahymne, Schnaps’l, das war’s für’s erste. Bezüglich Ehrensalve gibt’s in Brandenberg eine Besonderheit, es wurden nämlich zwei Ehrensalven abgefeuert, einmal von der Schützenkompanie und einmal von den Veteranen, weil die Brandenberger Veteranen weitum die einzige Veteranenkompanie sind, welche „unter Waffen steht“, soll heißen, mit Gewehren ausrückt, daher auch je nach Anlass Ehrensalven abgibt. Nach dem Pflichtschnaps’l Abmarsch in die Stocksporthalle zur Heiligen Messe, feierlich zelebriert von Diakon Franz Margreiter aus Alpbach.

Jungbürgerfeier

Die „Sängerrunde Aschau“ und eine Bläsergruppe der Musikkapelle, beide in Bestform, umrahmten Jungbürgerfeier und Ehrungen und verliehen damit dem Festakt einen harmonischen feierlichen Rahmen. Bgm Hannes Neuhauser begrüßte die Festgemeinde. Die Festreden zu den Jungbürgern hielten Bgm Neuhauser und BH-Stv Dr Herbert Haberl. Das „Gelöbnis“ sprach Beatrice Klingler, „Mein Vaterland“ Simon Klingler und das „Bekenntnis“ sprach Celina Neuhauser. Danach gab es für die jungen Bürger Buchgeschenke der Gemeinde Brandenberg und weil Andrä Rupprechter seinerzeit bei seiner eigenen Jungbürgerfeier nicht in Brandenberg war - also kein Buch bekam - wurde ihm an diesem Abend das Gemeindebuch nachgereicht.

Ehrenbürgerschaft

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Ehrenbürgerschaftsverleihung an Landwirtschaftsminister a.D. DI Andrä Rupprechter. Die Laudatio für Rupprechter hielt Freund und Weggefährte Vizekanzler/Justizminister a.D. Dr Wolfgang Brandstetter. Festredner für den gesamten Festabend war schließlich LH-Stv Josef Geisler. Den musikalischen Ausklang der Brandenberger Jungbürgerfeier übernahm zu guter Letzt die Partyband „Wildbach“ und das alles erfreulicherweise bei freiem Eintritt.

Zu den Fotos: