Karin Haberl liest aus ihrem Phantasyroman RAHEL

Karin Haberl präsentiert im REHA ihren Roman “RAHEL”

Brixlegger Buchautorin Karin Haberl präsentiert im REHA-Münster ihr Erstlingswerk RAHEL

MÜNSTER (klausm) Am Dienstag 19. März stellte die Brixlegger Buchautorin Karin Haberl, Jahrgang 1990, im REHA-Münster ihr Erstlingswerk RAHEL vor. Bereits im November des Vorjahres präsentierte die Autorin ihren Roman in der Aula der Neuen Mittelschule im Rahmen der Ausstellung “Kunsthandwerk in Brixlegg” und so wie in Brixlegg, stieß der Roman auch in Münster vor etwa 50 interessierten Zuhörern auf großes Interesse.

Kunst wird in Tirol großgeschrieben. Das Land Tirol verfügt über eine große Zahl talentierter und unverwechselbarer Künstler, deren Werke Teil des Landes und seiner Kultur sind. Das Rehabilitationszentrum Münster, ein Ort der Entschleunigung und Besinnung auf das körperliche und geistige Wohl, ist idealer Raum zur Präsentation von Kunst als Nahrung für die Seele. Ja und unter diesem Aspekt ist auch die Buchpräsentation der Autorin Karin Haberl zu sehen.

RAHEL

Worum geht’s in dem spannenden Phantasyroman RAHEL ? Nun, Rahel hat es wirklich nicht leicht: Seine Mutter hat ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt, sein Bruder würde ihn lieber tot sehen, seine Auftraggeber misstrauen ihm und seine große Liebe ist bereits mit einem anderen verheiratet. Doch all diese Probleme wirken schnell eher nebensächlich, als eine mächtige Hexe ihren Anspruch auf das Dämonenreich Torai erhebt …

Rezension einer Leserin zum Roman RAHEL: „Sehr gut geschrieben. Die spannende und durchdachte Geschichte hat mich begeistert. Von der ersten bis zur letzten Zeile habe ich das Buch verschlungen. Das Geschehen hat mich gefesselt. Ich freu mich schon auf das nächste Werk der Autorin.“

Zu den Fotos: