Neue Mitglieder der BMK Reith: Laura Hechenblaikner (Saxophon), Elisabeth Krismer (Trompete), Lukas Madersbacher (Posaune), Daniela Ungericht (Flöte), Madeleine Brugger (Flöte), Fabio Gschösser (Trompete) – Dahinter: Kpm Michael Klieber, Obmann Gerhard Hechenblaikner, Jugendreferent Lukas Hechenblaickner

Saisoneröffnungskonzert der BMK Reith

Saison-Eröffnungskonzert der Bundesmusikkapelle Reith

REITH (klausm) Die rund 80 Mitglieder starke Bundesmusikkapelle Reith unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Michael Klieber und der Obmannschaft von Gerhard Hechenblaikner begeisterte am Pfingstsonntag das Konzertpublikum im voll besetzten Turnsaal der Neuen Mittelschule mit ihrem heurigen Saison-Eröffnungskonzert. Stefanie Hechenblaikner, rhetorisch souverän wie immer, war Moderatorin des Abends.

Unter den Konzertbesuchern neben den vielen Blasmusikfreunden, Förderern und Vertretern benachbarter Musikkapellen, Pfarrer Mag Erwin Mayer aus Reith in Begleitung von Regens Pater Bernhard Fleckenstein aus Eichstätt/Bayern. Als politische Vertreter begrüßte Obmann Hechenblaikner Bürgermeister Johann Thaler (…als Flügelhornist ist der Bürgermeister ohnedies immer anwesend) und Landwirtschaftskammer-Präsident und Reither Gemeindevorstand Ing Josef Hechenberger. Gekommen waren auch Gemeinderäte, Ehrenmitglieder sowie der früherer Reither Kapellmeister Manfred Hechenblaickner. Begrüßt wurde auch Bez-Feuerwehr-Kdt-Stv und Gemeindevorstand Andreas Oblasser aus Reith. Mit dabei der Obmann des Trachtenverein’s D’ Reitherkogler Reinhard Peer. Für den Musikbund Rattenberg/Umgebung kamen Sepp Margreiter aus Alpbach und Bezirks-Jugendreferent Philipp Oberhuber aus Münster.

Jungmusikanten

Um und Auf für den Fortbestand einer Musikkapelle ist eine unermüdliche, erfolgreiche Nachwuchspflege. So stellte die BMK Reith im Rahmen des Pfingstkonzertes mit großer Freude ihren heurigen Nachwuchs der Öffentlichkeit vor: Laura Hechenblaikner(Saxophon), Elisabeth Krismer (Trompete), Lukas Madersbacher (Posaune), Daniela Ungericht (Flöte), Madeleine Brugger (Flöte), Fabio Gschösser (Trompete).

Programm

Kapellmeister Michael Klieber hat auch heuer wieder ein schönes, schwungvolles Musikprogramm zusammengestellt, wobei den allerersten Marsch, sozusagen den Begrüßungsmarsch, traditionsgemäß Kpm-Stellvertreter und 1. Klarinettist Hartl Thalerdirigierte. Mit dem Marsch “Unter der Admiralsflagge” von Julius Fucik übernahm Kpm Michael Klieber die Musikkapelle Reith. Es folgten “Huntington Zelebration” von Philip Sparke, “Bei Ziehrer in Wien” von Carl Michael Ziehrer. Mit dem Piccolo-Solo über die Amsel “Le Merle Blanc” holte sich die hochdekorierte Solistin Anna Hechenblaiknerverdient großen Applaus. Weiter ging’s mit “So schön ist Blasmusik” von Erich Becht. Mit „A Taste of Honey“ zum Auftakt (passt eh’ irgendwie in’s Bienenjahr) und „Herb Alberts Golden Hits“ von Herb Albert und seiner Tijuana Brass wurde unter den Konzertbesuchern so manches Tanzbein unruhig und mit dem “Bon Jovi Rock Mix”, mit Hit’s von Bon Jovi, arrangiert von Wolfgang Wössner wurde das Musikprogramm der Reither Musikanten spürbar poppiger. Gegen Ende des Konzertabends folgten “2 lustige Vagabunden” von Franz Waltz, einer Polka für zwei Tenorhörner, hier begeisterten die beiden Solisten Johann Hechenblaikner und Hannes Astner. Zu guter Letzt schloß die Musikkapelle Reith mit dem Titel “Die Kapelle hat gewonnen” von Antonin Borovicka das heurige hervorragende Saisoneröffnungskonzert.

Zu den Fotos: