Neue Viertel Jungschützen-Standarte in Kirchbichl

In Kirchbichl wurde für das „Viertel-Unterland“ feierlich eine neue Jungschützen-Standarte gesegnet

KIRCHBICHL (klausm) Am Sonntag den 16. September lud das Schützenviertel Unterland zum großen Jungschützentreffen nach Kirchbichl: Einerseits wurde bei diesem Treffen die neue Viertel Jungschützen Standarte von Pfarrer Franz Leitner gesegnet, andererseits kam ein Jungschützenschießen zur Austragung - für Mitglieder des Tiroler Schützenwesens aus dem Bezirk also gute Gründe den besagten Sonntag in Kirchbichl zu verbringen. Wolkenlose 22°-23° machten diesen Festakt obendrein zu einem angenehmen Sonntagvormittag, ja und Informationen eines führenden Offiziers zufolge kamen an die 300 Teilnehmer nach Kirchbichl.

Anwesend waren unter den vielen hochrangigen Ehrengästen unter anderem Lds-Kdt Fritz Tiefenthaler, Viertel-Kdt Manfred Schachner, Viertel-Kdt-Stv Georg Huber, Bat-Kdt Hermann Egger, Bat-Kdt-Stv Josef Ager, Ehrenmajor Josef Pockenauer, Lds-JS-Betreuer Rupert Usel, Bat-JS-Betreuer Reinhold Berger, Bgm Herbert Rieder, NR Carmen Schimanek, NR Mag. Josef Lettenbichler, Bez-OSM Mag. Hannes Bodner, Bez-OSM Hansjörg Maier, Ehrenobmann der Tiroler Kameradschaft Hermann Hotter.

Laut Festprogramm erfolgte nach Eintreffen der Ehrengäste die Meldung an die Höchstanwesenden mit anschließendem Abschreiten der angetretenen Formationen. Bad Häring mit Hauptmann Alexander Biechl stellte die Ehrenkompanie. An dieser Stelle darf man der Schützenkompanie Bad Häring zu ihren Ehrensalven gratulieren, jede der drei Salven extrem exakt, wie aus einem Guss - Bravo Hauptmann - Bravo Schützenkompanie.

Die Heilige Messe zelebrierte Pfarrer Franz Leitner, musikalisch umrahmt von der Musikkapelle Kirchbichl. Im Anschluß an die Hl. Messe erfolgte auf dem Kirchenvorplatz die Segnung der neuen Viertel Jungschützen-Standarte. Anwesend waren dazu auch die vier Fahnenpatinnen Sibylle Huber, Renate Schachner, Nicole Moser, Katharina Hagsteiner. Allen vier Fahnenpatinnen wurde an diesem Festtag unter großem Applaus die „Margarethen Medaille“ verliehen. (Margarethen-Medaille: Im Jahre 2013 wurde anlässlich der 650-Jahr- Feiern Tirol zu Österreich und in Erinnerung an “Margarethe von Tirol” diese Auszeichnung als besondere Anerkennung für Frauen und ihrer besonderen Verbindung zum Schützenwesen neu geschaffen). Wolfgang Hagsteiner bekam für seine Verdienste eine Ehrenscheibe überreicht. Den Schlußpunkt unter den offiziellen Festakt setzte schließlich ein farbenprächtiger Festumzug mit Defilierung vorbei an den Ehrengästen.

Zu den Fotos: