Faschingsumzug mit der Bundesmusikkapelle Münster und Stabführer Rudolf Entner

Traditioneller Münsterer Faschingsumzug

Die Brauchtumsgruppe Ratschenmanda mit Obmann Martin Klingenschmid lud am Faschingsdienstag zum traditionellen Faschingsumzug und anschließenden Faschingsfest in’s neue beheizte Veranstaltungszentrum.

MÜNSTER (klausm) Die Brauchtumsgruppe Ratschenmanda mit Obmann Martin Klingenschmid lud am Faschingsdienstag zum traditionellen Faschingsumzug und anschließenden Faschingsfest in’s neue beheizte Veranstaltungszentrum. Auffallend beim Umzug die hohe Kinderbeteiligung mit etwa 150 Volksschulkindern und ebenso vielen Kindergartenkindern. Einen eindrucksvollen Auftritt im Rahmen des Umzuges und danach in der Festhalle legte die Kundler Guggamusig hin und bekam dafür auch verdientermaßen großen Applaus. Gastronomisch wurden die Festbesucher in der Festhalle nach Münsterer Manier rundum verwöhnt.

Der Chronik nach wurde der Veranstalterverein „Münsterer Ratschenmanda“ im Februar 1990 gegründet und gingen die Maschgara seinerzeit von Haus zu Haus und feierten den Faschingsausklang, ist dieser alte Brauch mittlerweile längst zum Großereignis mutiert. So kommen am Faschingsdienstag neben vielen Einheimischen, Zuschauer aus den Nachbargemeinden nach Münster um den Faschingskehraus mitzuerleben.

Fotos: