Gründungsfest der Josef Rainer Schützenkompanie Söll

Mit der „Josef Rainer Schützenkompanie“ hat Söll nun wieder eine eigene Schützenkompanie

SÖLL (klausm) Trotz frischer 8°-10° und verregnetem Vormittag, kamen über 1.000 Tiroler Schützen am Sonntag den 26. August als Gratulanten zum Gründungsfest der Josef Rainer Schützenkompanie nach Söll. Vom Veranstalter perfekt organisiert und bis ins letzte Detail vorbereitet, boten die angetretenen Kompanien, Formationen und Fahnenabordnungen auf dem Kunstrasen des Söller Sportplatzes ein farbenprächtiges Bild. Mehrere Musikkapellen aus der Nachbarschaft, Feuerwehr und Schützengilde aus Söll, Ehrengäste aus Politik und Schützenwesen, festlich gekleidete Kassettlfrauen, sie alle werteten diese Veranstaltung auf und verliehen der Geburtstagsfeier der neu gegründeten Schützenkompanie Söll einen besonders würdigen Rahmen. Geladen hatten für die Josef Rainer Schützenkompanie Söll Obmann Johann Ager und Hauptmann Harald Treichl in Zusammenarbeit mit Bataillons-Kdt Hermann Egger.

Gründung

Die Idee zur Gründung einer eigenen Schützenkompanie in Söll entstand 2017 anlässlich der 800-Jahrfeier von Söll, weil  nämlich zu dieser Feier mangels eigener Schützenkompanie die Schützenkompanie Brixlegg für das Tiroler Schützenwesen sozusagen einsprang, also aushalf und dieser Umstand schließlich intern Anstoß zur Gründung einer eigner Söller Schützenkompanie war. Vorangetrieben haben dieses Vorhaben zur Kompaniegründung neben anderen der Schütze Konrad Kirchmair (selbst seinerzeit Gründungsobmann der Schützenkompanie Brixlegg) und Bataillons-Kommandant Hermann Egger.

Zur Gründungsversammlung referierte Viertel-Kdt Manfred Schachner zum Thema Schützenwesen in Tirol und Aufrechterhaltung historischer Werte, des weiteren Bürgermeister Alois Horngacher. Horngacher versicherte der Kompanie bestmögliche Unterstützung. Zur Gründung wurden 22 Männer eingetragen, der Mitgliedsbeitrag im ersten jahr auf € 150,- festgelegt. Was die Bewaffnung betrifft, so wurde die Josef Rainer Schützenkompanie aus Altbeständen der Schweizer Armee vom Landesverband ausgestattet.

Chronik

Vom Chronisten Jakob Zott war zu erfahren, dass Josef Rainer, Wirt vom heutigen Gasthaus Post und in seiner Zeit bei den Landsturmgruppen, ein herausragender Schützenhauptmann war. 1797 wurde in Kufstein eine Schützenkompanie neu aufgestellt und Rainer zum Hauptmann gewählt. In der Kapelle in Stampfanger erinnert heute noch eine Darstellung an die Rückkehr der Gruppe aus Südtirol, wo sie seinerzeit gegen Napoleon angetreten waren. In Erinnerung an diese historische Geschichte kam es in Söll daher zur Namensnennung „Josef Rainer Schützenkompanie“ mit Hauptmann Harald Treichl, Obmann Hans Ager, Schriftführer Axel Ager und Kassier Peter Pirchmoser.

Gründungsfeier

08:30 Uhr Eintreffen der Ehrengäste, Kompanien, Formationen und Musikkapellen beim Sportplatz - 09:00 Uhr: Aufstellung am Sportplatz, Begrüßung und Eröffnung des Festaktes durch Bat-Kdt Mjr Hermann Egger – Landesüblicher Empfang mit Meldung an die Höchstanwesenden, im konkreten Fall an Landesrat Mag. Johannes Tratter, Bgm Alois Horngacher und Landesschützenkommandant Fritz Tiefenthaler, Abschreiten der Formationen, Ehrensalve der Ehrenkompanie Bad Häring mit Hauptmann Alexander Biechl

Unter den vielen Ehrengästen neben den bereits erwähnten LR Tratter, Bgm Horngacher und Lds-Kdt Tiefenthaler, kamen als politische Vertreter Nationalrat Mag. Josef Lettenbichler, Bezirkshauptmann-Stellvertreter Dr. Herbert Haberl, Tiroler FPÖ-Chef Mag. Markus Abwerzger, Bgm Hermann Ritzer, für das Tiroler Schützenwesen Viertel-Kommandant Manfred Schachner, Viertel-Kdt-Stv Georg Huber (Zillertal), Bat-Kdt Hans Hinterholzer (Wintersteller), Viertel-Kdt Hans Steiner, Bat-Kdt-Stv Josef Ager.

Die Feldmesse zelebrierte Pfarrer Mag. Adam Zasada, musikalisch umrahmt durch die Musikkapelle Söll mit Kapellmeister Oswald Mayr. Präsentation der Bataillonsfahne sowie Bundesstandarte (älteste Fahne des Landes). Anschließend an die Feldmesse Fahnen- und Trachtensegnung, Übergabe der Fahnenbänder und Ehrensalve durch die Josef Rainer Schützenkompanie Söll, Festansprachen und Grußworte der Ehrengäste. Im nahe gelegenen Festzelt unterhielt nach dem offiziellen Festakt am Sportplatz die Musikkapelle zudem sorgten die “Alpis“ für schmissige Unterhaltung.

Hier gehts zu den Fotos: