Im Budget der Gemeinde Buch sind heuer 9,3 Millionen EURO. Davon sind 3,98 Millionen im Außerordentlichen Haushalt.

Buch: Fast 4 Millionen im außerordentlichen Haushalt

Durch die Wasser-Probleme im letzten Jahr fallen heuer in Buch in Tirol große Investitionen an. Für den Außerordentlichen Haushalt von 3,98 Mio. muss die Gemeinde 2,24 Mio. EURO von der Bank leihen. Dadurch steigt der Verschuldungsgrad auf 38 Prozent.

BUCH IN TIROL Fast vier Millionen (genau 3.980.000,– ) EURO sind heuer im Außerordentlichen Haushalt (AOH) des Bucher Gemeinde-Budgets. Aus diesem AOH sollen vor allem die anfallenden Wasser-Projekte bezahlt werden: 2 Millionen EURO kostet die Verbundleitung nach Jenbach, 1,2 Mio. EURO sind noch für Straße/Wasser/Kanal eingeplant. Die restlichen Kosten sind für eine Oberflächenentwässerung beim Bauhof, für Grundkäufe (je 300.000,– EURO) und für einen Gehsteig geplant.
Dadurch dass mehr als die Hälfte der Kosten des AOH über Kredite finanziert werden muss, steigt auch der Verschuldungsgrad der Gemeinde von 17 Prozent (2018) auf voraussichtlich 38 Prozent (2019).

9,3 Mio. Gesamtbudget

Im gesamten Budget der Gemeinde Buch sind in diesem Jahr 9,3 Millionen EURO.
Ausgaben: Der Bereich Bildung kostet etwa 1,05 Millionen und damit in etwa gleich viel wie die Personalkosten 1,04 Mio. Gemeindeamt und Gemeinderat kosten ca. 160.00,– EURO. Für den Bereich Gesundheit gibt die Gemeinde etwa 480.000,– EURO aus. Soziales lässt sich Buch etwa 1,5 Mio. EURO kosten, Müll, Kanal, Wasser etwa 890.000,– EURO. An Landesumlage zahlt Buch etwa 111.000,– EURO, für die Straßenerhaltung fallen etwa 180.000,– EURO und für Kultur und Vereine noch 155.200,– EURO an.

Einnahmen: Aus eigenen Steuern verdient Buch etwa 588.000,–, durch Müll 144.000,–, Kanal 324.000,– und durch Wasser etwa 420.000,– EURO. An Bedarfszuweisungen gibt es 1,35 Mio. EURO.