Bei der Vernissage (v.l.): Kulturverein Achensee Obmann Reinhard Obermaier, Ausstellungsorganisator Oswald Kollreider und Frau Dr.Veronika Berti. mikeP

Kollreider-Ausstellung im Alten Widum

In Zusammenarbeit mit der Galerie Kollreider in Strassen veranstaltet der Kulturverein Achensee, eine Ausstellung über Prof. Oswald Kollreider.

ACHENKIRCH Kunsthistoriker Dr. Veronika Berti sprach bei der Vernissage der Kohllreider-Ausstellung am 19. Oktober einleitende Worte.
Sie beschreibt Prof. Kollreider als einen weltoffenen, vielgereisten, allen Religionen gegenüber toleranten tiefgläubigen Menschen. Bemerkenswert ist auch, dass Prof. Kollreider nach einer schweren Kriegsverletzung mit nur drei Finger zeichnete und malte.
Prof. Kollreiders Jugend auf dem Bauernhof, die Arbeit als Grubenschlosser und Grubenmaler im Ruhrgebiet und seine vielen Reisen in die ganze Welt, besonders Afrika beeinflussten laut Dr. Berti wesentlich Oswalds Farbbiografie in seinen Bildern. Seine Zeichnungen wirken durch seine besondere Stiftführung voluminös und dreidimensional. Mit vielseitigen Techniken, darunter Kohlezeichnungen, Tempera, Öl, Aquarell, und Sgraffiti, schuf Prof. Kohlreider sein umfassendes Lebenswerk.

Prof. Kollreider wurde
vielfach ausgezeichnet

Die ausgestellten Werke stammen aus den Jahren 1952 bis 1998 und geben einen Überblick über sein künstlerisches Schaffen.
Das silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich (1978), das Ritterkreuz des Päpstlichen Silvesterordens (1981), Verdienstmedaille (1986) und Verdienstkreuz (2015) des Landes Tirol sind nur einige der zahlreichen Auszeichnungen die Prof. Oswald Kollreider in Laufe seines Lebens erhielt.
Namensvetter und Neffe von Prof. Kollreider Oswald Kollreider betonte, daß es ihm eine Herzensangelegenheit ist das Lebenswerk seines Onkels zu bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Oswald, der die Ausstellung in Achenkirch organisierte, dankte dem Kulturverein Achensee und Obmann Reinhard Obermaier sowie seinem Team für die tolle Zusammenarbeit.