Mit dem Bezirksmusikfest 2022 beging der Musikbund Rattenberg und Umgebung sein 100-jähriges Jubiläum.Unterrader

100 Jahre Musikbund Rattenberg und Umgebung

Eigentlich hätte das Bezirks-Musikfest des Musikbundes Rattenberg und Umgebung zum 100-Jahr-Jubiläum bereits 2021 stattfinden sollen. 16 Musikkapellen und etwa 800 Musikanten trafen sich Mitte Juli in Rattenberg, um dieses Jubiläum gebührend nachzufeiern.

RATTENBERG 1921 gründete der Kundler Kapellmeister Simon Rabl gemeinsam mit Vertretern der Musikkapellen des Gerichtsbezirkes Rattenberg, den Musikbund Rattenberg und Umgebung. Ursprünglich hatte der Bund elf Mitglieds-Kapellen, die Beitrittsgebühr betrug 200 Kronen. Bereits 1921 vereinbarten die Gründer, jährlich ein gemeinsames Fest auf dem Schlossberg in Rattenberg zu feiern. Diese Tradition wird auch heute noch fortgesetzt. Aufgrund der coronabedingten Absage des Bezirks-Musikfestes 2021, wurde das 100-Jahr-Jubiläum heuer nachgefeiert.

Mitte Juli fand nach zwei Jahren Pause endlich wieder das Bezirksmusikfest in Rattenberg statt. © Unterrader

65 Jahre Mitgliedschaft

Alle 16 Musikkapellen trafen sich Mitte Juli am Sparkassenplatz, um zunächst gemeinsam einen Festgottesdienst, zelebriert von Pfarrprovisor Dr. Binumon John und Diakon Franz Margreiter, zu feiern. Unter den anwesenden Ehrengästen befanden sich unter anderem, NR Ing. Josef Hechenberger (ÖVP), BR Sebastian Kolland (ÖVP), Landes-Verbandsobmann Elmar Juen und die Bürgermeister der teilnehmenden Gemeinden. Traditionell standen auch heuer wieder Ehrungen auf dem Programm. Gottfried Lederer (MK Alpbach), Sebastian Unterberger (MK Oberau) und Josef Margreiter (MK Alpbach) bekamen die Ehrung für 65-jährige Mitgliedschaft. Nach dem traditionellen Festumzug durch die Straßen Rattenbergs, fand das Bezirks-Musikfest am Schlossberg bei Speis und Trank seinen Abschluss.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite