Heidi Nothegger, Lions-Präsidentin Mag Inka Hilscher, Gottfried Plank, Monika Letter, Roland Dibiasi, Barbara Valorzi, Reinhard Hölzl, Michael Stöckl, Renate Streiter

„mia sieme“ – Sondergastspiel in Münster

Am Sonntag 04.Juli lud Lionsclub Jenbach mit Präsidentin Mag. Inka Hilscher und Vize-Präsidentin Mag. Mag. Manuela Tamerl zu einem außergewöhnlichen Konzerterlebnis in’s Veranstaltungszentrum Münster. Zu typischer Brunch-Kulinarik begeisterten „mia sieme“ (wir Sieben) aus Schwaz die Zuhörer mit wunderbarem Sound und spürbarer Musizierlaune

MÜNSTER (klausm) Am Sonntag 04.Juli lud Lionsclub Jenbach mit Präsidentin Mag. Inka Hilscher und Vize-Präsidentin Mag. Mag. Manuela Tamerl zu einem außergewöhnlichen Konzerterlebnis in’s Veranstaltungszentrum Münster. Zu typischer Brunch-Kulinarik begeisterten „mia sieme“ (wir Sieben) aus Schwaz die Zuhörer mit wunderbarem Sound und spürbarer Musizierlaune.

Begrüßt hat die Präsidentin des Lions-Clubs Jenbach/Achensee, Mag. Inka Hilscher aus Wiesing und strich dabei unter anderem die Ideologie des Lions Clubs deutlich hervor: „Lions-Club hilft persönlich, rasch, unbürokratisch. Lions hilft in erster Linie im Heimatbezirk, sowie landesweit bei Gemeinschaftsprojekten. Weiters hilft Lions bei Katastrophen in verschiedenen Ländern, hilft in der dritten Welt bei der Errichtung von Augenkliniken und arbeitet intensiv mit der UNO zusammen.“ Die Präsidentin bedankte sich ganz besonderer bei „mia sieme“ aus Schwaz, sie spielten nämlich in Münster honorarfrei für den Lions-Club Lenbach-Achensee.

„mia sieme“, das sind Monika Letter (Keyboard, Flöte, Gesang), Renate Streiter (Harfe, Gitarre, Gesang), Barbara Valorzi (Gesang und Percussions), Michael Stöckl (Gitarre), Roland Dibiasi (Kontrabass), Gottfried Plank (Percussions), Reinhard Hölzl (Gitarre, Percussions, Gesang), plus Heidi Nothegger (Sond Engineer) und Dietmar Reiter (Webmaster), sind seit 2010 in dieser Formation erfolgreich unterwegs.

Sicherheitstechnisch war diese Veranstaltung vorbildlich organisiert: Ein spezieller Covid-Beauftragter kontrollierte den mitgebrachten 3-G Nachweis, ließ jeden Besucher Namen, Tel oder E-Mail eintragen.

FOTOS:


Suche

Startseite