Kathrin Bauer zeigte beim Vortex-Wurf auf.SV Brixlegg

15 Tiroler Meistertitel für den SV Brixlegg

Bei den Tiroler Meisterschaften auf den USI-Plätzen in Innsbruck zeigten die Athleten des SV Brixlegg mit insgesamt 15 Titeln auf.

INNSBRUCK/BRIXLEGG Die Athleten des SV Brixlegg konnten bei den Tiroler Meisterschaften groß aufzeigen: Neben dem Doppelsieg von Katherina Haberditz in den Sprintdisziplinen in der allgemeinen Klasse konnten vor allem Omar Althaher mit sechs Tiroler Meistertiteln (60-Meter-Sprint, 60-Meter-Hürdenlauf, Weitsprung, 600- und 2.000-Meter-Lauf und in der 4x100-Meter-Staffel) sein Können unter Beweis stellen.
Bei den Burschen in der Altersklasse U14 gewannen BSV-Athleten alle Disziplinen bis auf den Vortex-Bewerb: Jonas Astner sicherte sich den Titel im Hochsprung, Kugelstoßen und in der Staffel. Diese gewannen Althaher und Astner gemeinsam mit Raphael Kuppelwieser und Lucas Haaser. Zusätzlich zu den insgesamt
15 Meistertitel gewannen die U14 noch vier Silber- und fünf Bronzemedaillen. Althaher und Astner führen sogar die österreichischen Bestenlisten im Weit-  und Hochsprung und bei den Laufbewerben über 600 und 2.000 Meter an. Bei den Mädchen gewann Karin Bauer das Kugelstoßen mit tollen 10,38 Metern und im Vortex mit 42,44 Metern.
Die Leistung im Stoßen sicherte ihr als Jahrgangs-Jüngere der W14 sogar den 2. Platz in der österreichischen Bestenliste.
Bei den Masters konnten Helmar und Tina Reisigl in ihren Klassen den Meistertitel im Kugelstoßen gewinnen.


Startseite