Stefanie Wörgötter (2.v.r.) im Kreise ihrer Teamkolleginnen bei der Junioren-Europameisterschaft im Deutschen Peiting.Weichselbaumer

Junioren-EM: Bronze-Medaille ins Zillertal

Mit einer Bronze-Medaille kommt die für den Zillertaler Verein ESC Kleinboden startende Stefanie Wörgötter von der Junioren-Europameisterschaft im deutschen Peiting zurück.

UDERNS/PEITING Ein achter Platz im Einzel und Bronze in der Mannschaft – mit diesen Ergebnissen kommt Stefanie Wörgötter vom ESC Kleinboden (Uderns) von der Junioren Europameisterschaft nach Hause. Die gebürtige Erpfendorferin (Bezirk Kitzbühel) freut sich, "aber es wäre mehr möglich gewesen", sagt sie im ROFAN-KURIER-Interview. Es sei nicht ganz rund gelaufen...

44 Punkte im Zielbewerb

Den Teambewerb (U23, weiblich) konnte das Team aus Deutschland mit 312 Punkten vor den Italienerinnen (283 Punkte) gewinnen. Österreichs Vertreterinnen, Sophie Schmutzer (Landesverband Niederösterreich), Julia Omelko (LV Kärnten), Katharina Triendl (LV Tirol, EV Angerberg) und eben Stefanie Wörgötter erreichten 224 Punkte.

Im Einzelwettkampf holte Wörgötter den siebten Platz, mit der Mannschaft die Bronze-Medaille. © Weichselbaumer

Mit ihren 44 Punkten im Zielbewerb hatte Wörgötter einen großen Anteil am dritten Platz: "Mit meiner Leistung bin ich auf jeden Fall zufrieden", sagt sie. Hier erreichte sie die meisten Punkte von allen vier Nationen.
Während der Stocksport-Saison spielt Wörgötter beim ESC Kleinboden im Zillertal. Letztes Jahr wurde die Mannschaft Fünfter in der Bundesliga. Nächste Saison spielen sie dann wieder in der Landesliga.