Anne Klinge mit ihrem Hand- und Fußtheater eröffnet am Mittwoch, 20. November, das Figurentheaterfestival.Priska Terán Gómez

20. bis 24. November: Figurentheaterfestival

Vor 20 Jahren entstand die Idee zu einem Internationalen Figurentheaterfestival. Seitdem findet es unter der Leitung des Schwazer Grandseigneurs des Figurentheaters Prof. Walter Knapp jährlich in Tirol statt. In Schwaz fand das Festival nun seine fixe Heimat und Knapp übergibt 2019 die Leitung in die Hände von Ingrid Alber-Pahle, der Fachbereichsleiterin für Figurentheater beim Theater Verband Tirol.

SCHWAZ Mit großen und kleinen Figuren, an Fäden oder an Stöcken, buntschillernd oder schaurig-düster halten die Puppenspieler aus nah und fern vom 20. bis 24. November wieder Einzug in die Silberstadt. Die Figuren bringen Augenblicke des Staunens, des Herzklopfens und des frohen Lachens für Jung und Alt. In diesem Jubiläumsjahr war es den Organisatoren ein Anliegen viele altbewährte Figurentheaterspieler mit bekannten und neuen Stücken einzuladen. So gibt es ein Wiedersehen mit Anne Klinge und ihrem Hand-und Fußtheater, mit Josef Pretterer mit seinem Figurentheaterkabarett und für die kleinen Besucher gibt es bezaubernde Stücke vom Figurentheater Namlos, Gerti Tröbinger und Eva Sotriffer - um nur einige zu nennen. Besonders freut es die Veranstalter, dass zusätzlich "ANIMA", das nationale Festival für Nachwuchsspieler, in das Schwazer Festival integriert werden konnte. Das allererste "ANIMA" - was so viel bedeutet wie den Figuren Seele geben und Leben einhauchen - fand 1986 in Thaur statt und gastiert seither biennal in einem anderen Bundesland.

Alle Infos rund ums Festival findet man unter www.theaterverbandtirol.at