Frivol wird's heuer bei der Gesellschaftskomödie "Floh im Ohr" der Gaststubenbühne Wörgl.Spielbichler

Ab Mittwoch, 31. Oktober: "Ein Floh im Ohr"

Turbulent und lustig wird´s zum 30jährigen Bühnenjubiläum der Gaststubenbühne Wörgl im Wörgler Astnersaal: Es wird "Ein Flohm im Ohr" gespielt.

WÖRGL In der Regie von Helmuth A. Häusler wird die Gesellschafts-Kömödie "Ein Floh im Ohr" aus der Feder des französischen Dramatikers Georges Feydeau (1862-1921) von einem großen Ensemble auf die Bühne und diesmal buchstäblich unter die Leut' gebracht.

Das Lustspiel "Ein Floh im Ohr" ist eine meisterhafte Tür-auf-Tür-zu-Verwechslungskomödie. Das Ehepaar Chandebise führt ein wohlgeordnetes, sorgenfreies Leben – hätte da der Gatte nicht schlagartig seine ehelichen Aktivitäten eingestellt. Argwöhnisch und selbst mit einem Seitensprung mit dem Hausfreund liebäugelnd, stellt ihn Madame Chandebise auf die Probe. Mit einem fingierten Liebesbrief lockt sie ihn in ein Hotel mit zweifelhaftem Ruf, um ihn dort zu enttarnen. Doch das läuft gründlich aus dem Ruder, als alle in dem Etablissement landen – Ehepartner, Hausfreunde, Hausangestellte und dort auf schrille Gäste, die Hotelbesitzerin und die "flotten" Damen im Etablissement "Zur zärtlichen Mietzekatze" sowie einen betrunkenen Hausknecht treffen, der Monsieur Chandebise zum Verwechseln ähnlich sieht -  die wahrscheinlich spektakulärste Parade-Doppelrolle der Schauspielgeschichte.

Beim Komödien-Klassiker über bürgerliche Doppelmoral stehen 16 Leute auf der Bühne. Regisseur Helmuth A. Häusler will das Stück voller Lust und Hingabe zu einem Schauspieler-Fest machen, das als Performance mit Showeinlagen und Musik inszeniert  wird. Ein Fest wird's auch fürs Publikum – denn das Stück ist nicht banal oder dumm, sondern klug geschrieben, sehr lustig und nicht zuletzt frivol, denn schließlich geht's um Sex und Seitensprungvermutungen und dabei drunter und drüber.  

Premiere ist am 31. Oktober 2018, weitere Aufführungen sind am 9., 10., 11., 16., 17., 18., 23., 25., 29. und 30. November 2018. Spielbeginn ist sonntags um 18 Uhr, sonst um 20 Uhr. Weitere Info und Kartenreservierung online unter www.gsbw.net