Gemeinsam mit "Tochtergesellschaft" Fire Mountain spielt die Rebel Musig Crew am Samstag, 19. Oktober, im Kundler Gemeindesaal.Rebel Musig Crew

Samstag, 19. Oktober: "De waxest sound around"

Die Rebel Musig Crew spielt gemeinsam mit Fire Mountain am Samstag, 19. Oktober, im Kundler Gemeindesaal.

KUNDL Abseits ausgetrampelter kommerzieller Musikpfade wandelt die Hopfgartner "Rebel Musig"- Crew. Mit ihrem Mix aus Reggae, Hiphop, Ska und Funk liegt die Band am Puls der Zeit - und mit seinen hintergründigen Dialekt-Rap-Texten trifft Lead-Sänger John Dizzy ins Herz einer jungen Generation, die mit dem vorgegebenen System nicht mehr zu Recht kommt. "De waxest sound around" bezeichnet Rebel Musig ihre eigenwilligen Sound-Mix. Die RMC frischen ihren Reggae gerne mit neuen Elementen auf, wobei sie aber auch nicht versuchen das Rad neu zu erfinden. Der Rap ist teils schnell und technisch, aber nie verkrampft, sondern immer mit einer Portion Swagger. Inhaltlich zum Teil sehr gesellschaftskritisch, dabei aber nie zu ernst, sondern mit sarkastischem Humor und mit Nerds- und Popkulturreferenzen gespickt.

Live preschen sie im Soundsystem-Party-Modus durch ihr Programm. Es werden nicht nur die eigenen Songs gespielt, sondern auch alte Reggae Klassiker sowie aktuelle Dancehall Hits dicht aneinandergereiht, als wäre ein Reggae Soundsystem beim Auflegen. Das Publikum darf sich auf ein verbales und musikalisches Feuerwerk der "waxesten" Art freuen.

Rebel Musig Crew sind:
John Dizzy am Mikro, Duke an den Keys, Niko am Bass, Stüf an den Drums, Max an der Gitarre und Skusi und Giggo am Blechgebläse.

Als support spielt die Gruppe FIRE MOUNTAIN.