Freude über die Erstverleihung des Prädikats „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ von 2019 bis 2021: V. li. Kammerrat Markus Obojes (AK Tirol), Arbeitslandesrätin Dr. Beate Palfrader, Geschäftsführer Wolfgang Greiderer und Lehrlingsausbilder Rupert Lentner von der Firma Volland in Kramsach sowie Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Präsident Christoph Walser (WK Tirol).Land Tirol/Wucherer

Elektro Volland "ausgezeichneter Lehrbetrieb"

Der Kramsacher Firma Elektro Volland wurde kürzlich das Prädikat "Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb" verliehen.

INNSBRUCK/KRAMSACH Im November fand im Innsbrucker Landhaus die Verleihung des Prädikates "Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb" statt. Die ÖVP-Landesrätinnen Dr. Beate Palfrader und Patrizia Zoller-Frischauf zeichneten 87 Betriebe aus, die sich in den letzten Jahren besonders um die Lehrlingsausbildung verdient gemacht haben. "Die Lehrlinge sind die Fachkräfte von morgen, die wir so dringend brauchen", erklärte Arbeitslandesrätin Palfrader bei der Verleihung und verwies auf die Wichtigkeit der Lehrlingsausbildner: "Dank ihres persönlichen Einsatzes befinden sich unsere Jugendlichen in besten Händen."

Elektro Volland mit dabei!

Eine der ausgezeichneten Firmen ist die Elektro Volland GmbH aus Kramsach. Hier werden zur Zeit drei Lehrlinge zu Fachkräften von morgen ausgebildet. Elektro Volland ist die erste und einzige Firma in Kramsach, der das Prädikat verliehen wurde. Um diese Auszeichnung zu erhalten, müssen strenge Kriterien erfüllt werden. So muss ein Unternehmen über die für die Ausbildung erforderliche Organisation und Ausstattung verfügen und bereits über einen längeren Zeitraum erfolgreich ausbilden. - Anzeige -

Informationen über Elektro Volland:
www.elektro-volland.at

05337/93540