Alexander Wolf ist der Geschäftsführer von ZIMA Tirol.ZIMA Tirol

ZIMA Tirol: Die Zahl 1.110 macht uns Mut ...

1.110 Wohnungen errichtet ZIMA in Tirol von Fieberbrunn bis Serfaus und Achenkirch für die Tiroler Bevölkerung "mit heimischen Firmen".

TIROL Wir erleben eine fordernde Zeit, in der die Ausbreitung von COVID-19 die Grundfesten unserer Gesellschaft auf den Prüfstand stellt und in der es gilt, sich solidarisch zu zeigen und seinen Beitrag zur Eindämmung des Virus zu leisten. Nur wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen, können wir die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Familien und Mitmenschen schützen.

Eines ist sicher: Die Welt wird nie mehr "so wie früher" und "alles bleibt anders". Die globale Welt wird neu gestaltet, und dabei werden wir uns selbst wandeln. Ganz plötzlich, quasi von heute auf morgen, hat sich unser Leben komplett geändert und wir müssen davon ausgehen, dass zunehmend Unsicherheit im Hinblick auf Arbeitsplatz und soziale Absicherung bei den Menschen einkehrt. Aus einer Weltkrise ist eine Krisenwelt geworden, in der wir uns neu orientieren müssen.

Wir Unternehmer sind derzeit sehr gefordert große Schäden abzuwenden und müssen jetzt schon die Zeit nach Corona planen. Wie können wir schnellst möglich wieder in den Normalbetrieb zurückkehren – auch wenn es Monate dauert bis sich die Situation normalisiert?

Für uns ist es jetzt immens wichtig die Mitarbeiter abzusichern und zu halten, Partner und Lieferanten zu unterstützen und Kunden bestmöglich zu versorgen.

Verständnis, Toleranz und Rücksicht

Dazu braucht es gegenseitiges Verständnis, Toleranz und Rücksicht sowie einen großen Zusammenhalt zwischen Auftraggebern – Auftragnehmer – Arbeitgebern – Arbeitnehmern – Kunden.

Vielleicht war es schon längst überfällig, dass wir die Welt für ein paar Wochen abschalten? Kommunikation zwischen Menschen war schwer, auf den sozialen Medien türmten sich Selbstinszenierungen vom perfekten Leben, Fake News und Filterblasen. Nach mehreren Wochen des Zwangs-Onlineseins in Quarantäne werden wir auch wieder erkennen, wie schön es ist, sein Handy nicht als einzige Verbindung mit der Welt zu haben.

Wir werden es REALDIGITAL nutzen, die Krise wird ausloten, wofür es wirklich Sinn macht. Jetzt wäre es doch so schön, sich über WhatsApp zu koordinieren um sich dann im Park, einem Café oder einer Bar zu treffen – und das Gerät dann in der Jackentasche zu lassen.

Die eigenen vier Wände sind wertvoll

Wenn man in Tirol – in einem der schönsten Flecken auf Erden – mehrere Wochen in Quarantäne leben muss, und nicht in die Landschaft hinaus darf, dann erst erkennt man, wie wertvoll und wichtig die eigenen vier Wände sind, um sich wohlzufühlen.

Erst dann erkennt man was wirklich wichtig ist und es bleibt die Hoffnung, dass uns diese Erfahrung wieder "erdet" und die heimische Wirtschaft, die auch hier in Österreich Steuern zahlt, wieder mehr Bedeutung bekommt. Das ist unsere Mission: "Besondere Wohnräume für besondere Menschen aus der Region für die Region."

Wir stehen Ihnen – wenn auch etwas eingeschränkt – jedenfalls jederzeit telefonisch oder digital zur Verfügung. ZIMA Tirol: www.zima.at 

Zusammen halten, Abstand halten, Gesundheit erhalten! - Anzeige -


Startseite