Im Bild (v.l.): Pater Klaus Hüls (Sam. FLUHM) mit Resi Hohlrieder und Christl Neuhauser.

Lourdes-Kapelle: Pater helfen bei Spenden

Der "Lourdes-Kapelle" beim Kloster Hillaribergl geht es nicht gut: Das kleine Bauwerk braucht dringend eine Sanierung. Gesucht werden lokale Unternehmer, die hier ehrenamtlich Hand anlegen – und Spender für die Finanzierung von Material.

KRAMSACH Der Putz bröckelt von der Decke und von den Wänden. Durch Feuchtigkeit bilden sich Algen und Moose im Inneren. Das Gitter-Tor ist teilweise ausgebrochen und der Lack blättert ab... Kurzum: Die Lourdes-Kapelle in Kramsach braucht Hilfe.
Die ehrenamtlichen Kapellen-Betreuerinnen Christl Neuhauser und Resi Hohlrieder haben nun in Kirchenrektor Bruder Florian Heel und Pater Bruder Klaus Hüls (beide vom Orden Sam. FLUHM) Unterstützung bekommen.
Gemeinsam mit Kirchenrektor Florian wurde nun das neue Spenden-Konto eingerichtet, das in der Folge auch unter notarielle Aufsicht gestellt werden soll. Spenden sind damit auf das Konto AT32 2050 8000 2215 6186 ab sofort möglich.
Unternehmer, die hier helfen möchten, können sich gerne beim Hillaribergl oder beim ROFAN-KURIER  – Mail: melden.
Auch Handwerks-Firmen, die "für Gottes Lohn" helfen wollen, können sich gerne melden.