Auch ältere Menschen dürfen sich in ihrer Haut länger wohl fühlen.pixabay.com

Wie Gefäße länger jünger bleiben...

Im fortgeschrittenen Alter kann schlechte Ernährung schnell zur Verdickung der Gefäßwänden führen. Ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall können die Folge sein. Neben regelmäßiger Bewegung und dem Verzicht auf Nikotin ist eine gesunde und vor allem ausgewogene Ernährung der Schlüssel zur (fast) ewigen Jugend...

ÖSTERREICH/WELT Ein bekanntes Sprichwort besagt: "Man ist so alt, wie man sich fühlt." Doch diese Redewendung stimmt nicht immer. Einige altersbedingte Veränderungen spürt man eben nicht sofort... Dazu zählt zum Beispiel die Arteriosklerose. Dabei lagern sich die Fette in den Gefäßwänden ab und machen sie im Verlauf der Zeit langsam steifer und dicker. Betroffene bemerken die Erkrankung erst, wenn es zu Gefäß-Verschlüssen oder Durchblutungs-Störungen kommt. Ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall können die unliebsame Folge sein.

Auf die ausgewogene Ernährung achten

Neben regelmäßiger Bewegung und dem Verzicht auf Zigaretten, spielt auch die Ernährung eine große Rolle. Da bei älteren Mitmenschen der Bedarf an Energie sinkt, wird empfohlen, dass sie Lebensmittel mit einer hohen Dichte an Nährstoffen zu sich nehmen. Der Richtwert sind hier meist fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag. Ballaststoffe, etwa aus Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten, dürfen auf dem Speiseplan nicht fehlen. Zudem runden Fleisch in Maßen und fettarme Milchprodukte die Auswahlpalette ab. Bei den Fetten ist man mit pflanzlichen Ölen gut beraten.

Auf den Genuss nicht verzichten

Damit das Essen keinesfalls bloß die Gefäße jung hält, sondern auch Spaß macht, darf der Genuss nicht zu kurz kommen. Eine äußerst liebevolle Zubereitung mit wohlmundenden und aromatischen Gewürzen und Kräutern, aber auch eine bunte Auswahl und ein schön gedeckter Tisch haben ihre Vorteile. Kurzum: Jede Mahlzeit soll zum Vergnügen werden, das Wohlbefinden muss gesteigert werden. Wer sich die notwendige Zeit nimmt, bewusst isst und lebt, nimmt das Gefühl der Sättigung viel leichter und besser wahr. Ernährt man sich gesund und ausgewogen, ist eine kleine süße Sünde zwischendurch keineswegs tabu...


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite