Das Gemeinde- und Vereinezentrum Stans findet Platz für ein Probelokal, ein Schützenheim, für die Feuerwehr und für einen Gemeinde- und Kultursaal.

Einweihung Gemeinde- und Vereinezentrum Stans

Ende Oktober weihte die Gemeinde Stans ihr neues Gemeinde- und Vereinezentrum ein. Das Gebäude findet künftig Platz für die Musikkapelle mit einem Probelokal, die Schützen mit einem Schützenheim, die Feuerwehr und einem Kultursaal.

STANS Rund 10.000 Kubikmeter fasst das neue Gemeinde- und Vereinezentrum in Stans, das die Gemeinde Ende Oktober offiziell einweihte. Unter den anwesenden Ehrengästen begrüßte Bgm. Michael Huber (ÖVP) unter anderem LR Mag. Johannes Tratter (ÖVP), BH-Stv. Dr. Wolfgang Löderle, Landesfeuerwehr-Inspektor DI Alfons Gruber und Dekan Stanislaus Majewski. Nach dem Einmarsch der Vereine folgte der "Große Österreichische Zapfenstreich", gespielt von der Musikkapelle Stans. Auch LR Johannes Tratter weiß die Musik zu schätzen: "Ich war acht Jahre bei der Militärmusik und habe den Zapfenstreich sicher schon 300 Mal gespielt. Das habt ihr wirklich toll gemacht."

Einmarsch zur Einweihung des Gemeinde- und Vereinezentrums in Stans – neben den Schützen, der Feuerwehr und den Traditionsverbänden marschierte die Musikkapelle Stans ein, die daraufhin den „Großen Österreichischen Zapfenstreich“ spielten.

Stans lebt gemeinsam

"Für mich ist heute ein bewegender Moment, denn unser Dorf lebt von den Familien, von den Vereinen und von unserer Gemeinschaft", sagt Michael Huber. Vor rund zweieinhalb Jahren begann die Gemeinde Stans mit der Entwicklung des neuen Zentrums. "Das ging auch nur, weil die Vereine ihre Gedanken und Ideen eingebracht haben", sagt Huber. Nach der Ansprache des Bürgermeisters und von LR Tratter weihte Dekan Stanislaus Majewski das neue Zentrum ein, gefolgt von der symbolischen Schlüsselübergabe an die Vereine. Nach der Einweihung standen die Türen zum neuen Gemeinde- und Vereinezentrum offen, die Besucher konnten einen Blick auf die neuen Räumlichkeiten werfen.

V.l.: Dekan Stanislaus Majewski, BH-Stv. Dr. Wolfgang Löderle, Landesfeuerwehr-Inspektor Alfons Gruber, LR Mag. Johannes Tratter und Bgm. Michael Huber bei der Segnung.

ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2021

Suche

Startseite