Mitten im Herzen von Tirol entsteht das neue Business- und Lifestyle-Center: Der Staner AuparkCordes

Staner Aupark - Bauarbeiten begonnen!

Anfang Dezember starteten für das Megaprojekt "Staner Aupark" in Stans die Bauarbeiten. Den Spatenstich setzten Bgm. Michael Huber (Bürgermeister von Stans) mit den Grundbesitzern Giovanni Riedmann und Ferdinand Lechner sowie Mag. Peter Hauser (Geschäftsführer PMW-Immobilien).

STANS Das Areal der Stanser Mausefalle, ehemals Disco Giovanni´s, hat eine bewegte Geschichte... Viele kennen das Gelände noch aus der Disco-Zeit, andere vielleicht aus anderen Freizeit-Aktivitäten...

Jetzt wird dem Areal mit dem "Staner Aupark" neues Leben eingehaucht! Der ROFAN-KURIER berichtete bereits über das Mega-Projekt, das drei beherzte Tiroler Unternehmer-Köpfe auf die Füße gestellt haben.

Nun ist der Spatenstich erfolgt, bei der Ausführung des über 50 Millionen EURO teuren Projektes kommen darüber hinaus hauptsächlich regionale oder österreichische Firmen zum Zug. Das war dem Bauträger, der PMW-Immobilien, von Anfang an wichtig. Die Arbeiten für den Aushub laufen auf Hochtouren. In den nächsten Monaten folgt die Erstellung der beiden Tiefgaragen-Geschoße, bevor es im Sommer 2022 mit dem Rohbaus weitergeht.

Das Ende der Bauarbeiten ist für den Winter 2023 geplant: Dann soll das erste Business-, Lifestyle- und Health-Center Westösterreichs nach einer 2-jährigen Bauphase seine Tore öffnen.

V.l.: Stephan Kapferer, die Grundbesitzer Giovanni Riedmann und Ferdinand Lechner mit Mag. jur. Peter Hauser (GF PMW-Immobilien). © PMW-Immobilien

Einzigartiger Branchenmix

Noch nie zuvor wurden an einem einzigen Standort so viele unterschiedliche Branchen auf eine synergetische Weise miteinander verknüpft. Das innovative Konzept hinter diesem spannenden Immobilienprojekt lautet: "Arbeiten. Shoppen. Genießen. Feiern. Wohlfühlen. Fit bleiben" unter einem Dach. Ein längst überfälliges Angebot für die Region, denken die Entwickler.

Ein Tag im Aupark

Der Staner Aupark soll seinen Besuchern und der Belegschaft nahezu alles bieten, was das Herz begehrt. In der modernen zweigeschoßigen Tiefgarage angekommen, kann das eigene E-Auto gleich an einer der vielen Lade-Stationen aufgeladen werden. Der erste Weg führt zum Kinderarzt im Med-Zentrum, bevor der Nachwuchs die Möglichkeit hat in die "Aupark-Kinderwelt" einzutauchen. Dort erwartet alle kleinen Besucher ein kostenloses Entertainment-Programm mit Betreuung. Die Kinderwelt ist nur eines der zahlreichen Angebote, die Besucher bereits im Vorhinein bequem von zu Hause aus über ein digitales Buchungs-System (via Handy-App oder PC) reservieren können.

Da die Kleinen bestens umsorgt und betreut sind, bleibt genügend Zeit für einen ausgiebigen Besuch im hauseigenen Fitness-Studio. Nach einem köstlichen Mittagessen im Sky-Restaurant folgt ein Einkauf frischer, regionaler Lebensmittel im Regiomarkt im Erdgeschoss. Vor dem Heimfahren wird noch schnell das Auto im Waschpark im Außenbereich des Auparks gewaschen. Am Wochenende führt der Weg für Jugendliche zum Feiern erneut in den Aupark.

Staner Aupark: Die Flächen werden verkauft oder vermietet. Investitions-Volumen: Über 50 Mio. EURO, 280 TG-Plätze, 8 Stockwerke, 20.000 m2, 40 Betriebe unter einem Dach... © Cordes

Auch Unternehmer profitieren

Innovative Unternehmer und zukunftsweisende Gewerbe-Immobilien passen sehr gut zusammen. Mit insgesamt rund 20.000 Quadratmeter hellen, hochwertig gebauten Büro-, Gewerbe-, Handels-, Ordinations- und Lagerflächen auf acht Stockwerken garantiert der Staner Aupark moderne und flexible Arbeits-Bedingungen. Durch die direkte A12-Autobahn-Anbindung, die Nähe zur Landes-Hauptstadt Innsbruck, sowie dem sehr guten Anschluss an den öffentlichen Verkehr ist der Staner Aupark auch in seiner Lage und Infrastruktur einzigartig. Obwohl es in den beiden Tiefgaragen-Ebenen Platz für rund 300 Fahrzeuge gibt, ist die Erreichbarkeit des Standortes auch ohne Auto kein Problem. Direkt vor dem Staner Aupark ist dafür eine neue Bushaltestelle geplant. Alternativ können Mitarbeiter für Außentermine oder Heimfahrten auch auf den hauseigenen E-Fuhrpark (bestehend aus Fahrrädern, E-Mopeds und E-Autos) zurückgreifen, welcher ebenso über ein digitales Buchungs-System läuft. Einen attraktiven Benefit für Unternehmer, sowie auch Mitarbeiter stellen auch die topausgestatteten Besprechungs- und Veranstaltungsräume, sowie die repräsentative Gastronomie dar. Eine kontrollierte Luftbefeuchtung, zwei Lichthöfe und ein extensiv begrüntes Dach sorgen gemeinsam für ein helles und angenehmes Raumklima, ein durchdachtes Heizsystem mit einer Haus-Temperierung über Grundwasser-Wärmepumpen bringt maximale Energie-Effizienz beim Heizen und Kühlen und machen den Aupark zu einem energieautarken Gebäude.

Amüsieren und Feiern im Aupark

Auch die Nachtgastronomie wird ein wichtiger Bestandteil des Auparks sein. Besucher können ihre Abendgestaltung mit einem Besuch im Dachgeschoss-Restaurant starten, bevor es anschließend auf einen Drink in die Skybar geht. Gefeiert und getanzt werden kann stilvoll in der hauseigenen angeschlossenen Diskothek.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite