Eine Tracht ist ein absolut einzigartiges Kleidungsstück, das Aufmerksamkeit sowohl verdient als auch bekommt.Depositphotos.com/STphotography

Mit Trachtenkleidung immer korrekt bekleidet

"Tracht" bedeutet im Wortsinn nichts anderes als "Tragen" oder "das, was getragen wird". Seit Jahrhunderten tragen Menschen Trachten, sowohl im Arbeitsalltag als auch zu festlichen Gelegenheiten. Die Alltagstrachten unterscheiden sich dabei in Material und Schmuck von den Festtagstrachten; letztere waren, sind und bleiben ein Fest für die Augen und ein absoluter Blickfang.

ÖSTERREICH/WELT Auch heute noch wird Tracht getragen. Sie ist zwar im Alltag weniger verbreitet als noch zur Zeit unserer Großmütter und Großväter. Trotzdem sind sie allgegenwärtig, diese so wunderbaren und einzigartigen Kleidungsstücke. Zu welchen Anlässen kann Tracht getragen werden? Wo findet man Trachtenkleidung besonders häufig, und worauf ist beim Kauf bei Trachtenmode für Kinder zu achten? Ein Überblick.

Tracht für Frauen und Männer

Dirndl und Lederhose - nahezu alle Menschen verbinden diese beiden so typischen Kleidungsstücke mit dem Ausdruck "Tracht". Natürlich gibt es aber auch in anderen Ländern der Welt Trachten: Der indische Sari, der japanische Kimono oder der schottische Kilt sind nur einige Beispiele für landestypische Trachten.

Trachten für Herren bestehen hierzulande tatsächlich oft aus Lederhosen. Kurz oder knielang, mit den so typischen Hosenträgern und dem Steg über dem Brustkorb ist sie der Inbegriff der Tracht. Viele Trachten-Outfits gehen aber traditionell auch mit langen Stoffhosen einher und werden durch Hemd, Weste und Janker stilvoll ergänzt. Auch zur Lederhose wird Hemd getragen; gerne weiß oder im kariert-kernigen Style. Derbe Stiefel und gestrickte Socken ergänzen den Lederhosen-Look bei Trachten für Männer.

Bei den Frauen ist es natürlich das Dirndl, das als Trachten-Outfit im absoluten Dauertrend liegt. Wer schon einmal ein Dirndl getragen hat, der weiß: Es sitzt hervorragend, formt die Figur, betont genau die richtigen Stellen und ist mit seiner Gesamtoptik ein wunderschönes Gesamtkunstwerk.

Zum Dirndl-Look gehört natürlich das Dirndl selbst, ein schwingender Rock mit einem Mieder, das über zwei breite Träger verfügt. Das Dirndl ist relativ weit ausgeschnitten, sodass Platz für ein weiteres Highlight des Outfits bleibt: die Bluse. Ob im Carmen-Style, mit Ärmeln (auch lang!) oder hochgeschlossen: Die weiße, oft gerüschte Bluse ist DER Blickfang der Tracht - gibt sie doch oft auch den Blick auf ein wunderschönes Dekolleté frei.

Ob der Rock knielang, in der Midi- oder Maxi-Variante getragen wird, ist Geschmackssache. Wichtig ist bei der traditionellen Tracht nur, dass der Rock nicht über dem Knie endet.

Ebenso Teil der Dirndl-Tracht ist die Schürze. Diese ist ca. zwei Zentimeter kürzer als der Rock und dient sowohl zum Schutz des Kleides als auch als Informationsquelle: Ist die Schleife rechts gebunden, ist die Trägerin nicht liiert und noch "zu haben". Die links gebundene Schleife wird von verheirateten Frauen getragen, mittig gebunden ist sie bei verwitweten Frauen.

Übrigens: Bei der Schuhwahl zum Dirndl ist frau relativ frei. Gerne im Stilbruch, aber insgesamt stimmig soll es sein. High Heels sind dabei eine genauso legitime Wahl wie ein weißer Sneaker oder - klassisch - Ballerinas.

Trachtenmode auch für Kinder?

Trachtenmode für Kinder gibt es in ganz unterschiedlichen Variationen zu kaufen. Die bereits erwähnte Lederhose und das weiße Hemd sorgt für Jungs in jedem Alter für einen absolut hinreißenden Look. Bereits die Kleinsten finden eine große Auswahl an Lederhosen mit kindgerechten Features. Im jugendlichen und jungen Erwachsenen-Alter dominieren dann männliche Attribute der Kleidung. So ist traditionell der Hosenlatz ein wichtiger Bestandteil der Lederhose.

Für Mädchen gibt es bezaubernde Dirndl, die einfach an- und auszuziehen sind und deren Stoff unempfindlich gegenüber dem Entdeckergeist der Kleinen und Kleinsten ist. Gummibündchen, Stretchanteile oder Reißverschlüsse sorgen dafür, dass Mädchen sich in der Tracht rundum wohlfühlen.

Zu welchen Anlässen kann ich Tracht tragen?

Ein besonderer Anlass steht bevor und man ist auf der Suche nach einem Look, der die Blicke auf sich zieht? Trachten punkten gleich mit mehreren Vorteilen: Sie sind rundum hochwertig gekleidet, die Tracht macht jeden Anlass mit, selbst auf der Tanzfläche ist sie ein Highlight. Natürlich sind alle festlichen Gelegenheiten eine wunderbare Möglichkeit, die Tracht strahlen zu lassen: Hochzeiten, Jubiläen, Feiertage, Geburtstagsfeiern und vieles mehr werden nicht zuletzt durch die Tracht zum unvergesslichen Erlebnis mit tollen Erinnerungsfotos.

Paare gehen gerne im Partnerlook - so kann sich beispielsweise der Stoff der Dirndl-Schürze im Halstuch der Männertracht wiederfinden. Je nach Anlass kann die Tracht festlich aufgewertet werden. Damen stehen hier Schmuck, hochwertige Schuhe oder eine traditionelle Hochsteckfrisur zur Verfügung. Herren sind mit gepflegtem Bart, Halstuch oder Schmuckketten für Portemonnaie und Taschenuhr festlich ausgestattet.

Arbeitskleidung um Gastgewerbe und in der Urlaubsregion

Die Gastronomie in den Süddeutschen, Österreichischen, oder Schweizer Urlaubsgebieten ist weltweit bekannt. Wer kennt sie nicht, die Biergärten, das Weißbier in Maßkrügen, köstliche frische Brezeln und die sprichwörtliche bayerische Gemütlichkeit. Die Tracht im Gastgewerbe ist dabei ein fester Bestandteil des Gesamtkonzeptes und steht seit jeher für Gastfreundschaft und gute Laune. Hand aufs Herz: Was wäre das Oktoberfest ohne die kompetenten Bedienungen, die dafür sorgen, dass die Gäste rundum zufrieden sind und unbeschwert feiern können. Traditionell in Tracht gekleidet, sind sie ein fester Bestandteil der Festlichkeit.

Auch in Österreich, in der Schweiz und in Norditalien sind Trachten fester Bestandteil der Gastronomie. Ob Berghütte, Sennalm, rustikales Landhotel oder im gemütlichen Lokal in der Stadt: hochgekrempelte Hemdsärmel und schwindende Dirndlröcke gehören ganz einfach dazu.

Ein absoluter Vorteil bei Trachten im Gastgewerbe: Sie sind robust, pflegeleicht und langlebig. Die anspruchsvolle Tätigkeit im Service oder hinter der Theke macht der Tracht nichts aus, im Gegenteil. Sie ist bequem, sitzt wie eine zweite Haut und bietet Platz für Stifte, Portemonnaies und viele weitere Accessoires, die versierte Servicekräfte benötigen.

Fazit

Auch wenn sie im Alltag weniger getragen wird als zu früheren Zeiten ist die Tracht fester Bestandteil von gängigen Kleidungs-Varianten. Ob in typischen Urlaubsregionen, in der Gastronomie, für besondere Anlässe oder als Teil der täglichen Garderobe, ob für Männer, Frauen oder Kinder: Eine Tracht ist ein absolut einzigartiges Kleidungsstück, das Aufmerksamkeit sowohl verdient als auch bekommt.

Man wünscht sich eine hochwertige Tracht, die dem Style und den Vorstellungen entspricht? Die unterschiedlichen Varianten an Trachten-Looks lassen keine Wünsche offen!

 


 


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite