Schriftsteller wie George Orwell („1984“) oder Aldous Huxley („Schöne neue Welt“) warnen mit ihren Werken vor Entwicklungen gegen die Demokratie.dcclothesline

Lock-Downs perfektionieren "gläsernen Bürger"

Es gibt viele Theorien zu CORONA. Fakt ist: Das Einschränken der Bevölkerung verändert die Lebens-Gewohnheiten. Mehr Menschen bestellen im Internet – AMAZON gewinnt Milliarden. Die Kommunikation wird noch digitaler, damit überwachbarer. IT-Konzerne machen satte Gewinne...

INTERNATIONAL Bereits vor CORONA musste der Handel wirtschaftlich gegen Internet-Riesen wie AMAZON und gegen die Bequemlichkeit der Kunden ankämpfen. Das ist ein Grund, warum sich der ROFAN-KURIER in Solidarität mit den lokalen Betrieben bereits 2019 dazu entschlossen hat, sämtliche AMAZON-Werbung von seiner Internet-Seite zu entfernen.

Doch jetzt werden Milliarden Menschen auf der ganzen Welt faktisch dazu gezwungen, einen Teil ihrer Besorgungen online zu tätigen. Man könnte dies als die größte staatlich verordnete  Markt-Beeinflussung in der Geschichte der Menschheit bezeichnen. Hinzu kommt: Nie zuvor haben einzelne Anbieter derart von einer weltweiten Entwicklung profitiert. Während Aktien-Analysten 2019 noch davon ausgingen, dass bezüglich der Kursentwicklung bei AMAZON die Spitze längst erreicht ist, wurden sie 2020 eines besseren belehrt...

Die Pharma-Industrie, AMAZON, Lieferdienste, MICROSOFT und andere haben von den Lock-Downs massiv profitiert. Doch auch Soziale Netzwerke und Pay-TV machen hohe Gewinne.

AMAZON teilweise teurer!

Gerade jetzt sollten Konsumenten bei heimischen Betrieben nachfragen, ob sie den gewünschten Artikel lagernd haben oder vielleicht bestellen können: Bestellen und abholen ist erlaubt! Und der ROFAN-KURIER hat verglichen: In einigen Fällen sind lokale Händler sogar günstiger, als der Online-Riese AMAZON. Vom Service ganz zu schweigen.

Sozial-Verhalten ändert sich

Ebenfalls verändert hat sich das Sozial-Verhalten vieler Menschen: Noch mehr Details des eigenen Lebens, noch mehr Fotos, Filme als je zuvor werden via Whats-App, Mail oder über Soziale Medien ausgetauscht. Es wird auch mehr telefoniert.

Der perfekte gläserne Bürger

Der Nebeneffekt: Noch mehr als je zuvor wird digital nachvollziehbar, was die Bürger wann und mit wem tun. Jede Bestellung, jede Bezahlung, jedes Mail, jede WhatsApp-Nachricht... Fast alles läuft aktuell digital. Und bleibt damit erfasst. Gespeichert. Gläsern.
Nur die wenigsten sind sich darüber im Klaren, dass man durch die Nutzung von WhatsApp praktisch auch die Foto- und Film-Rechte seiner Nachrichten und das gesamte Telefonbuch an den Konzern abgibt!

ACHTUNG: Neue Geschäfts-Bedingungen bei WhatsApp!

Bereits 2014 wurde WhatsApp von Facebook gekauft. Seither läuft ein reger Datenaustausch. Noch immer haben die meisten Nutzer nicht verstanden, dass sie mit der Nutzung von WhatsApp auch die Erlaubnis zur Verwendung ihrer Fotos und Infos geben.

Digitale Völkerwanderung

Jetzt gibt es wieder neue Nutzungs­bedin­gungen bei WhatsApp, mit denen der User zustimmt, dass die Daten auch mit dem Mutterkonzern Facebook geteilt werden.. Diese müssen offenbar zwin­gend akzep­tiert werden, um WhatsApp weiter nutzen zu können. Ein "skippen" der Nachricht ist nicht mehr möglich.
Vielen Usern reicht es mit der Daten-Gier: An die 80 Millionen haben daher bereits den Dienst gewechselt! Ein PR-Debakel für den Konzern: Die Einführung der neuen Bestimmungen hat man daher auf Mai verschoben, mit der größten Propaganda-Kampagne seit bestehen des Betriebes will man die Nutzer nun halten oder zurückholen. 

In der aktua­lisierten Daten­schutz­richt­linie heißt es unter anderem: "WhatsApp arbeitet auch mit den anderen Face­book-Unter­nehmen zusammen und teilt Infor­mationen mit diesen, damit sie uns dabei helfen können, unsere Dienste zu betreiben... und zu vermarkten." Die Möglich­keit, dem Teilen der Daten mit Face­book zu wider­spre­chen, entfällt mit Einfüh­rung der neuen Richt­linie. Vorerst aber wohl nur für User außerhalb der EU.

Weiterführende Links:
https://www.teltarif.de/whatsapp-nutzungsbedingungen-datenschutz-messenger/news/83084.html
https://www.giga.de/apps/whatsapp-fuer-android/specials/whatsapp-agb-das-steht-wirklich-in-den-geschaeftsbedingungen/


Startseite