Die „Spanische Grippe“ forderte 50 Mio. Opfer! Mehr als der erste Weltkrieg.

Pandemie: Die 100–jährige Heimsuchung...

Vor einigen Jahren lachten Medizin-Studenten an der Uni noch, wenn ihre Professoren etwa für 2020 eine Pandemie vorhergesagt hatten. Doch Pandemien sind fixer Bestandteil der menschlichen Geschichte. Auch unser Fortschritt kann uns offenbar davor nicht schützen...

INTERNATIONAL Pandemie. Manche können dieses Wort nicht mehr hören. Und die Regierungen der Welt werden wegen der harten Maßnahmen zur Eindämmung scharf kritisiert. Sogar von Verschwörungen und Ablenkungs-Manövern ist die Rede. Doch Pandemien und Seuchen sind fixer Bestandteil der menschlichen Geschichte.

2019: Von Europa zunächst unbemerkt gab es die ersten Fälle von CORONA (COVID-19) in China bereits im November 2019. Heute hat die Zahl der Toten die 200.000er Grenze überschritten.

2017/2018: Die Grippe-Viren B/Yam und H1/N1 töten weltweit 300.000 bis 600.000 Menschen. Manche kennen das Virus noch als "Schweine-Grippe" aus den Jahren 2009/2010. Damals wurden 20.000 Menschen getötet.

1980-2015: Das AIDS-Virus tritt als neue Geschlechts-Krankheit auf und verbreitet sich rasend durch ungeschützten Sex. In den letzten 35 Jahren hat das Virus etwa 36 Millionen Menschen getötet. Es ist bis heute aktiv...

1968-1970: Die HONGKONG-Grippe wütet weltweit: Etwa 1 Mio. Tote.

1957/1958: Die ASIATISCHE Grippe tötet 2 Mio. Menschen.

1918-1920: Die SPANISCHE Grippe wütet auf den Schlachtfeldern Europas und weltweit. Eingeschleppt wurde sie von infizierten US-Truppen. Die letzte "echte" Pandemie. Sie tötet über 50 Mio. Menschen!

Schutzmasken waren auch während der SPANISCHEN Grippe Pflicht.

1896: Die dritte Pest-Epidemie tötet weltweit 12 Mio. Menschen.

1813: Napoleons Armee verbreitet auf ihrem Rückzug vom Russland-Feldzug das Fleck-Fieber in Europa. Allein in der Stadt Mainz sterben ca. 34.000 Menschen.

1708-1714: In Nord- und Osteuropa wütet der "Große Nordische Krieg". Die Pest tötet dabei über 1 Mio. Menschen.

Auch von 1346-1353 wütet der Schwarze Tod in Europa und tötet 25 Mio. Menschen.

Je weiter man in der Geschichte zurück geht, um so ungenauer werden die Daten. Gut dokumentiert ist aber die "Attische Seuche", die 430 v. Chr. in Athen 1/3 der Bevölkerung auslöscht, sowie ein Pocken-Ausbruch um 170 n. Chr. im Römischen Reich, der geschätzt 10 Millionen Tote fordert. Alle paar Jahrzehnte, spätestens alle 100 Jahre, wird die Menscheit von Seuchen heimgesucht.


Startseite