Tirana...goes westWirnsperger

Tirana...goes west

Tirana, die Hauptstadt Albaniens präsentiert sich heute als buntes und lebendiges Zentrum. Es herrscht Aufbruchsstimmung und man spürt auf Schritt und Tritt in der Stadt die gelungene Mischung aus Orient und Okzident.

Das Gebiet des heutigen Albanien kann auf eine rund achttausend Jahre alte Besiedlungsgeschichte zurückblicken. Die jahrelange Fremdherrschaft und völlige Isolation hat das Land allerdings geprägt und Spuren hinterlassen. Illyrer, Griechen, Römer und mit dem Einsetzen der Völkerwanderung siedelten schließlich vermehrt Slawen und vermischten sich mit der lokalen Bevölkerung. Mit Beginn des 15. Jahrhunderts drangen die Osmanen in das Land ein und beeinflussten das Schicksal des gesamten Balkanraums. Lediglich Gjergi Kastrioti, besser bekannt als Skandeberg und Nationalheld Albaniens, vermochte die Heerscharen der osmanischen Übermacht noch 25 Jahre aufzuhalten. Nach seinem Tod 1468 wurde das Land in das Osmanische Reich eingegliedert und islamisiert. In den 1980er Jahren startete der Demokratisierungsprozess mit Liberalisierungen, wie etwa der Aufhebung des Religionsverbots und es wurde ein Mehrparteiensystem zugelassen. Albanien hat seit der völligen Isolation unter der kommunistischen Diktatur allerdings einen bemerkenswerten Wandel durchgemacht und präsentiert sich heute als selbstbewusste Republik.

Bei einem Spaziergang durch Tirana gibt es viel zu entdecken...

Im Herzen der Stadt befindet sich der Skandebergplatz, mit einigen der ältesten Gebäude, aber auch zeitgenössischer Architektur aus der kommunistischen Zeit. Hier findet man die frisch renovierte Et`hem-Bey-Moschee neben dem Uhrturm von Tirana. Das Historische Nationalmuseum ist mit Abstand das beste Museum in Albanien und gibt auf 27.000m² Einblicke in die Geschichte des Landes. Eine Besonderheit stellen die „bunten Häuser“ von Tirana dar. Die Idee dazu hatte der Bürgermeister von Tirana…er gab den Auftrag die Fassaden von verschiedenen Gebäuden in der Stadt zu bemalen und schuf damit einen völlig neuen Stil. Ein weiteres Highlight stellt der Neue Bazar dar. Diese Miniaturstadt mit frischen landwirtschaftlichen Produkten, Bars, Cafes, Restaurants und Geschäfte lädt ein zum Bummeln und Genießen. Die große Gastfreundschaft ist überall spürbar und die regionalen Köstlichkeiten muss man einfach probieren.

Tirana… eine Stadt mit vielen Überraschungen.