Für das Theaterstück "Nebelreißn" gewann der Theaterverein "Gastspiel" 2020 den Volksbühnenpreis. Gastspiel

Gastspiel-Theater gewann Volksbühnenpreis 2020

Das Theater-Ensemble "Gastspiel" Kramsach gewann 2020 mit seinem Theaterstück "Nebelreißn" den Volksbühnenpreis.

KRAMSACH Nach jahrenlangen Planungen wurde 2012 der Theaterverein Gastspiel gegründet. Das kleine Ensemble besteht aktuell aus acht Mitgliedern und startete 2014 beim Stadlerhof in Kramsach mit einem Gasthausspiel. Der Name "Gastspiel" kommt daher, dass man keine eigene Bühne hat.

Mit dem Stück "Nebelreißn" schaffte der Theaterverein 2020 den ersten Platz beim Volksbühnenpreis. Dieser Preis wird nur alle zwei Jahre vergeben. Neben dem Theater-Ensemble Gastspiel waren noch etwa 25 andere Theatervereine im Rennen. Otto Naschberger, Gastspiel-Obmann, freut sich sehr über den Preis: "Für uns als kleiner Verein ist der Volksbühnenpreises natürlich eine große Sache", sagt er.

Kindertheater und Dampfer

Der Verein Gastspiel organisierte im September 2020 das Stück "Michl von Lönneberga in der Suppenschüssel". Das Besondere daran: Die Personen im Stück wurden ausschließlich von Kindern aus der Region 31 gespielt. Die Premiere ging am Freitag, 11. September beim Krapfbauer (Simon Moser) in Kramsach über die Bühne. Das Theater-Ensemble Gastspiel spielt nebenbei regelmäßig auf der MS-Tirol am Achensee. Dort ist für den Herbst 2021 ein Western-Theaterstück geplant.


Startseite