Vize-Bgm Mag Karin Friedrich, Obmann Dr Martin Seiwald, Künstler Willi Bernhard, Alois Schild (Troadkåstn Kramsach)

Ausstellung von Willi Bernhard im Troadkåstn

Schauplatz für Willi Bernhard’s Ausstellung „Keramiken und Bilder“ war der „Troadkåstn“ - Ausstellungsort für zeitgenössische und internationale Kunst aus den Bereichen Skulpturen, Objekte, Installationen und Ergänzung zum Kramsacher Skulpturenpark

KRAMSACH (klausm) Schauplatz für Willi Bernhard’s Ausstellung „Keramiken und Bilder“ war der „Troadkåstn“ - Ausstellungsort für zeitgenössische und internationale Kunst aus den Bereichen Skulpturen, Objekte, Installationen und Ergänzung zum Kramsacher Skulpturenpark. Der Troadkåstn lädt jährlich zu etwa sechs sehr exklusiven Veranstaltungen wie Ausstellungen und/oder Konzerte  und feiert übernächstes Jahr sein 30-jähriges Bestandsjubiläum. Zum Vorstand des „Vereins zeitgenössischer Kunst“ gehören Obmann Dr Martin Seiwald (Stv Mag Karin Friedrich), Kassierin Brigitte Schild (Stv Anton Schild), Schriftführerin Ilse Geiger (Stv Herbert Luger) und Ehrenobmann Dr Michael Geiger.

Eigentlich wär’ diese Ausstellung ja für Juni zu Willi Bernhards 80er geplant gewesen, fiel aber wie so vieles der Coronapandemie zum Opfer und fand daher am Samstag 12. September statt. Datummäßig ein idealer Termin, fiel doch auf denselben Tag der Geburtstag seiner Frau Brigitta. Begrüßt hat die Ausstellungsbesucher Vize-Bgm Mag Karin Friedrich, zum Künstler Willi Bernhard und seine Arbeiten sprach Dr Martin Seiwald, Obmann des Kramsacher  Vereins „Freunde zeitgenössischer Kunst“.

Willi Bernhard

Wollte man die Arbeiten von Willi Bernhard beschreiben/besprechen, kann man sich durchaus an die Ausführungen von Dr Michael Geiger halten, der 2011 anläßlich einer Ausstellung ziemlich treffend meinte: „In der Begegnung mit Willis Bildwerken hilft uns nur ein unvoreingenommenes, nicht wissendes, intuitives, fantasiegetragenes und nachschöpfendes Schauen. Dann könnten wir etwas Besonderes erahnen und vielleicht spüren – das Mehr in Willis Arbeiten, das den Bildermacher zum Künstler macht. Seine Bilder schauen und sprechen uns an, berühren uns und ziehen uns hinein in eine symbolische Welt. In ihr können wir unser eigenes Inneres auf eine besondere Weise erleben. Mit etwas Empathie ist es vielleicht auch möglich, ein wenig in Willis wundervolle, unnachahmbare, fantasiereiche und zuweilen auch absurde, irrationale, skurril-surreale Weltsicht einzutauchen.” (Zitat aus Gemeindezeitung Kramsach)

Fotos:


Startseite