Bischofsempfang vor der Kundler Pfarrkirche mit Meldung durch den Schützenhauptmann Andreas Eberl an Bgm Anton Hoflacher, Erzbischof Dr. Franz Lackner, Pfarrer Dr Piotr Stachiewicz

Bischofsempfang mit Visitationsmesse in der Pfarre Kundl

Mit Erzbischof Dr. Franz Lackner kam am Sonntag, 4. Oktober, hoher geistlicher Besuch zur Bischofsvisitation in die Pfarre Kundl.

KUNDL (klausm) Mit Erzbischof Dr. Franz Lackner kam am Sonntag 04. Oktober hoher geistlicher Besuch zur Bischofsvisitation in die Pfarre Kundl. Dazu geladen waren neben Gemeindeführung, Gemeinderäte, Ausschüsse, Vereine, Fahnenabordnungen, Schulen und selbstverständlich Kundler Gläubige und Kirchgänger. Erzbischof Dr. Franz Lackner vom Reformorden der Franziskaner (OFM), seit 2013 Erzbischof der Diözese Salzburg, wurde heuer im Juni zum Vorsitzenden der Österreichischen Bischofskonferenz und damit zum Nachfolger von Kardinal Christoph Schönborn gewählt.

Visitationsprogramm

Freitag, 2. Oktober:

Zum Visitationsgespräch mit Erzbischof Lackner und den Pfarrgemeinderäten des Pfarrgemeindeverbandes Breitenbach/Kundl trafen sich die Zuständigen bereits am Freitag 02. Oktober um die Bischöfliche Visitation, den Pfarrbericht abzuarbeiten.

Worum geht’s bei Bischöflichen Visitationen generell ? Es geht darum, verschiedenste Themen aus der Diözese ebenso wie aus der besuchten Pfarre zu besprechen, abzuarbeiten.

Themenschwerpunkte sind dabei neben anderen: Pastorale Situation der Pfarrgemeinde, Jugendseelsorge, Tätigkeit des Pfarrgemeinderates, des Pfarrkirchenrates. Es geht um die Mitarbeiter, innerhalb einer Pfarrgemeinde, Assistenten, Helfer, Sekretäre, etc. Zu besprechen gilt es Fragen wie: Gibt es Gebetskreise, wie laufen die Tauffeierlichkeiten ab. Erhalten Kranke regelmäßig die Sakramente. Welche Katecheten unterrichten in den Schulen, Erstbeichte, Erstkommunion, Firmung, Pfarrbücherei, Katholisches Bildungswerk. Tätigkeiten des Pfarrgemeinderates, kreative Tätigkeiten in der Pfarre, Missionen, Entwicklungshilfe. Weiters geht’s um die Führung der Pfarrchronik, des Pfarrarchives. Einen wichtigen Bereich bildet schließlich die Vermögensverwaltung.

Samstag, 3. Oktober:

Am Samstag 03. Oktober fand vormittag in der Pfarrkirche Breitenbach die Firmung des Pfarrverbandes Kundl/Breitenbach statt. Am Nachmittag wurde zum Kindersegen in die Pfarrkirche Kundl geladen.

Sonntag, 4. Oktober:

Am Sonntag 04. Oktober schließlich fand bei der Kundler Pfarrkirche der offizielle Bischofsempfang mit anschließender Visitationsmesse statt. Dazu geladen waren neben Bgm Anton Hoflacher, seine Stellvertreter Michael Dessl und Mag Barbara Trapl, Gemeinderäte, Ausschüsse, Vereine, Fahnenabordnungen, Schulen und selbstverständlich alle Kundler Gläubigen und Kirchgänger. Die neue Ortsbäuerin Elfriede Höllwart war ebenso dabei wie Landjugend-Obmann Sebastian Eberl und Ortsleiterin Anna-Lena Unterrainer. Organisiert hat diesen Vormittag Klaus Embacher, Obmann des Kundler Pfarrgemeinderates, mit seiner Mannschaft.

Seitens der Vereine/Körperschaften kamen Bundesmusikkapelle mit Kpm Christoph Adamski, Feuerwehr mit Kdt Christof Huber, Schützenkompanie mit Hptm Andreas Eberl und die Kundler Landjugend mit der neuen Landjugendfahne. Der Kundler Chorkreis war zwar geladen, zog aber auf Grund der platztechnischen Corona-Vorgaben seine Mitwirkung zurück. Um die musikalische Umrahmung der Visitationsmesse in der Kirche mit Erzbischof Lackner und Pfarrer Stachiewicz kümmerte sich eine kleine Besetzung der Bundesmusikkapelle Kundl, ein Septett plus Dirigent Christoph Adamski.

FOTOS:

 


Startseite