Brixleggs Bürgermeister Ing. Rudi Puecher zum 2021-er Budget: "Die Erstellung des Voranschlages 2021 stand im Vergleich zum Vorjahr nicht unter dem Aspekt der Finanzierung eines Großvorhabens und der Aufnahme von Darlehen, sondern unter dem Einfluss der rückläufigen Einnahmen aus den Abgabenertragsanteilen."

Brixlegg bringt Planung für Begegnungszone voran

Etwa 11 Millionen EURO stehen heuer im Budget-Voranschlag von Brixlegg. Fast eine Million EURO davon soll investiert werden.

BRIXLEGG Vieles ist heuer anders – auch bei den ROFAN-KURIER Budget-Interviews. Eine Budget-Novelle änderte die Gemeindebudgets und so bestehen diese heuer aus Vermögens-Haushalt, Ergebnis-Haushalt und Finanzierungs-Haushalt.

Natürlich ist dies auch in Brixlegg so: "Unser Voranschlag steht heuer unter dem Einfluss der rückläufigen Einnahmen aus den Abgaben-Ertragsanteilen", erklärt Bgm. Ing. Rudi Puecher (ÖVP) im Zuge des Budget-Interviews. Die Einnahmen der Marktgemeinde gehen gegenüber dem Vorjahr um etwa 295.000,– EURO zurück. Investitionen in der Höhe von etwa 920.000,– EURO sind aber trotzdem möglich. "Der Großteil davon fließt in die Straßen-Infrastruktur und in die Wasservergsorung. Zusätzlich können wir noch Planungsarbeiten für die künftige Begegnungszone in Auftrag geben", sagt Bgm. Puecher.

Ergebnishaushalt: Im Ergebnishaushalt kann die Gemeinde Brixlegg heuer ein positives Netto-Ergebnis vorweisen. Den Erträgen von 11 Millionen EURO stehen Aufwendungen in der Höhe von 10,6 Millionen EURO gegenüber. Somit ein Nettoergebnis der Gemeinde Brixlegg von 465.200,– EURO.

Finanzierungshaushalt: Der Geldfluss der Operativen Gebahrung beträgt für das Jahr 2021 nun 1,8 Millionen EURO, aus der investigativen Gebarung beträgt der "cash flow" –177.900,– EURO. Damit ergibt sich ein Netto-Finanzierungssaldo von 1,7 Millionen EURO.

Im Bereich Gesundheit kosten die Rettung, Bergrettung und Wasserrettung heuer insgesamt 32.600,– EURO.
Im Bereich Soziales sind im Budget 264.400,– EURO veranschlagt, für den Mobilen Dienst 60.600,– EURO.
Die allgemeine Verwaltung kostet Brixlegg insgesamt 619.400,– EURO, wobei hier die Personalkosten mit 541.000,– EURO im Budget stehen.
Straßenerhaltung und Winterdienst kostet Brixlegg 137.600,– EURO, für Kultur und Vereine lässt die Gemeinde 163.100,– EURO springen. Für die Feuerwehr sind heuer 166.600,– EURO vorgesehen.

Einnahmen: Bei den Einnahmen bekommt Brixlegg 752.400,– EURO an Bedarfszuweisungen, 2,6 Millionen EURO an Ertragsanteilen und an ausschließlichen Gemeinde-Abgaben stehen 2,1 Millionen EURO im Voranschlag. Neu im Jahr 2021 ist auch die Bewertung des Gemeindevermögens. Hier kann Brixlegg auf 1,9 Millionen EURO kurzfristiges und fast 28 Millionen langfristiges Gemeindevermögen verweisen.

Gebührenerhöhungen sind in Brixlegg keine geplant, mit Ausnahme der Gebühren für die Kinderbetreuung. Nur eine Indexanpassung steht an.


Startseite