Seit Jahren versucht man in Kramsach einen Rundwanderweg um den Reintaler See zu realisieren.Archivfoto: Armin Kaspar

Reintalersee: Rundwanderweg vor Scheitern

Gemeinde und Tourisumsverband wollen einen Rundwanderweg um den Reintalersee. Das könnte nun an einer Unterschrift scheitern.

KRAMSACH Der TVB Alpbachtal möchte (wieder einmal) einen barrierefreien Fußweg, sowie einen Radweg um den Reintaler See errichten. "Es wurde schon viel Vorarbeit geleistetet", sagt Markus Vögele, Kramsacher Gemeinderat (GFK) und Obmann-Stellvertreter beim TVB.

Da der Weg über den See führen soll, braucht es alle Unterschriften der See-Eigentümer. Hier fehlt allerdings noch eine. Dieser Eigentümer verknüpft seine Unterschrift mit einem Rechtsstreit und fordert 3.600,– EURO netto pro Jahr für die Benützung seines Besitzes. Ab dem Zeitpunkt der Unterschrift und die soll so schnell wie möglich erfolgen.

Sowohl der Tourismus-Verband als auch die Gemeinde wünschen sich, dass der Weg kommt. "Wir wollen den Radweg und den barrierefreien Weg, aber es gibt noch zu viele unbekannte Faktoren. Als Gemeinde können wir diese Zahlungsverpflichtung jetzt noch nicht eingehen", sagt Bgm. Hartl Zisterer (ÖVP).

Auch Vögele ist dieser Meinung und befürchtet, dass man bei einer Zustimmung viele Forderungen von anderen Grundstückseigentümer bekommen könnte. Die Gemeinde möchte nun alle Eigentümervertreter an einen Tisch holen, ob dieser Grundstückseigentümer dabei sein wird, ist fraglich


Startseite