Bürgermeister Karl-Josef Schubert (ÖVP) möchte "zielgerichtete Hilfe" für Vomper Gemeindebürger anbieten.

Vomp bereitet sich auf Nach-Corona vor

Die Gemeinde Vomp möchte die Bürger nicht im Regen stehen lassen. Deshalb möchte die Gemeinde ein Hilfspaket schnüren um "zielgerichtete Hilfe" anbieten zu können.

VOMP Mit etlichen Problemen, die auf Vomper Gemeindebürger noch zukommen werden, rechnet Bürgermeister Karl-Josef Schubert (ÖVP). "Das hängt damit zusammen, dass die Menschen in der Kurzarbeit das noch nicht spüren, und zwar deshalb nicht, weil die Firmen die Kurzarbeitslöhne bevorschussen", erklärt er.

Hier fürchtet der Bürgermeister Aufrollungen bei den Löhnen von den Arbeitnehmern. "Dehalb müssen wir uns überlegen, ob wir nicht von der Gemeinde aus ein Paket schnüren, um unseren Bürgern zu helfen", sagt er. Er fordert die Gemeinderäte der Marktgemeinde auf, dass sie Überlegungen anstellen, wie eine solche "zielgerichtete Hilfe" aussehen könnte.

Einnahmeneinbrüche "sagenhaft"

Diese Hilfe möchte Vomp trotz unsicherer Finanzlage ausschütten. Genaue Zahlen kann Bgm. Schubert noch nicht nennen, aber er rechnet damit dass die Einnahmeneinbrüche "sagenhaft" sein werden. Vor allem bei der Kommunalsteuer, die während Kurzarbeit nicht abgeführt werden muss, rechnet der Bürgermeister mit sehr großen Ausfällen.


Startseite