Gegenwärtig sind viele Menschen gestresst.pixabay.com

Verdauung beeinflusst Abwehrkräfte

Eine anhaltende Belastung kann krank machen und darüber hinaus ein Trigger für Beschwerden der Verdauung sein. Laut einer Umfrage wirkt sich bei einem Drittel der Befragten die Corona-Pandemie auf die Verdauung aus.

ÖSTERREICH/WELT Stress und Probleme der Verdauung können belastend für Betroffene sein. Wenn die Probleme länger andauern, ist man mit einer ärztlichen Untersuchung optimal beraten. Ein Facharzt für Magen- und Darmerkrankungen kann Rat geben. Die Durchlässigkeit der Darmwand spielt eine entscheidende Rolle. So muss man das Immunsystem, das sich zum Großteil im Darm befindet, checken. Es ist ratsam und vorteilhaft, den Alltagsstress abzubauen und auf den Darm zu achten. Wer auf bewährte Hausmittel zurückgreift, sollte wissen, dass diese lediglich vorbeugend greifen. Effizient ist es, den Tag mit Entspannungstechniken und Ruhezeiten zu gestalten.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite