Die erfolgreiche BSV-Mannschaft beim Crosslauf in Kramsach.BSV Brixlegg

BSV: Warum zur Brixlegger Leichtathletik?

Beim BSV Brixlegg gibt es kein "CORONA-Gejammere": In diesen Zeiten gibt es wenig es zwar kaum Wettkämpfe. Der BSV Brixlegg setzte daher zuletzt auf das Training und die Vereinsarbeit.

BRIXLEGG Gut, dass BSV-Athletin Katharina Haberditz den Tiroler Meistertitel in der Allgemeinen Klasse über 60 Meter gewonnen hat. Gut, dass Kaderathlet Omar Althaher beim 2. TLV-Vorbereitungsmeeting im Hochsprung der Allgemeinen Klasse triumphierte. Das ist nennenswert, ebenso wie die Tatsache, dass der BSV bei der Tiroler Crosslauf-Meisterschaft mit neun Athleten zehn Medaillen holen konnte.

Warum Leichtathletik?

Leichtathletik ist "der" Schüler- und Studentensport. Beim BSV legt man großen Wert darauf, dass Schule und Ausbildung nicht in Konflikt mit sportlicher Betätigung als Ausgleich geraten. Trainingszeiten werden auf Stundenpläne individuell abgestimmt. Außerdem steht beim Leichtathletiktraining Koordination sowie die Förderung des Zusammenspiels von motorischen und kognitiven Fertigkeiten im Vordergrund. Dabei versuchen wir, auf jeden unserer Sportler persönlich einzugehen und ihn auf Basis seiner Talente zu fördern. Sehr beliebt ist aktuell besonders American Football – selbstverständlich ohne Körperkontakt. Dabei wird nicht nur geworfen und Ausdauer trainiert, sondern es steht auch eines im Mittelpunkt: der Spaß in der Gruppe. Der BSV feiert zudem heuer sein 50-jähriges Bestehen. Außerdem ist der BSV auch in der Gemeinde sehr aktiv. Nähere Informationen über den BSV Brixlegg auf der Homepage oder auf Facebook.


Suche

Startseite