V.l.: Bgm. Ing. Rudi Puecher, LR Dr. Beate Palfrader, Direktorin Renate Reisigl und Neo-Direktorin Renate Kollnig.

Brixlegg: Sanierte VS offiziell eingeweiht

Um die Volksschule Brixlegg ins 21. Jahrhundert zu bringen, hatte sich die Gemeinde Brixlegg für eine Sanierung entschieden. Rund ein Jahr nach Bauende fand nun die offizielle Einweihung des neuen Schulgebäudes statt.

BRIXLEGG Anfang Oktober lud die Gemeinde Brixlegg zur Einweihung der neuen Brixlegger Volksschule. Unter den anwesenden Ehrengästen befanden sich unter anderem Bgm. Ing. Rudi Puecher (ÖVP), Bildungs-Landesrätin Dr. Beate Palfrader (ÖVP), Direktorin Renate Reisigl, Neo-Direktorin Renate Kollnig, der neue Pfarrprovisor Dr. Binumon John sowie Vertreter der baubeteiligten Firmen.

Mustersanierung durch neue Heizzentrale

Die Volksschule Brixlegg ist seit 1967 in Betrieb. Über die Jahre veränderten sich allerdings die pädagogischen Anforderungen, und auch energietechnisch war die Schule bei weitem nicht mehr auf dem aktuellen Stand. "Über die Mustersanierung haben wir dann die Chance genutzt um bei der Heizzentrale von Öl auf Pellets umzusteigen. Das hat zwar 180.000,– EURO gekostet, aber durch die Mustersanierung haben wir 360.000,– EURO an Fördergeldern lukriert", sagt Bgm. Rudi Puecher.

Einweihung in der Aula der VS Brixlegg - die Mühlbichler Musikanten sorgten für blasmusikalische Klänge.

100 Tonnen CO2-Einsparung

Nach der Fertigstellung der Sanierung ist man nun wieder auf dem neuesten Stand: "Jetzt haben wir eine schöne, sanierte und barrierefreie Schule. Die Verlegung des Eingangsbereiches hat nun einen autofreien Schulhof zur Folge und auch energietechnisch sind wir auf dem neuesten Stand", sagt Puecher. Die neue Heizzentrale hat eine CO2-Einsparung von 100 Tonnen pro Jahr zur Folge. Die PV-Anlage produziert täglich rund 52 Kilowatt-Peak (Messung der Leistung von Photovoltaikanlagen). "Ich möchte mich auch besonders beim Direktoren-Team, Renate Reisigl und Renate Kollnig, und der Lehrerschaft bedanken. Mit euren Ideen habt ihr den Grundstein für dieses tolle Gebäude gelegt", sagt Bürgermeister Ing. Rudi Puecher. "Ich traue mich zu behaupten, dass die Sanierung der Volksschule mehr als gelungen ist und damit auch die Voraussetzungen für eine zukunftsweisende pädagogische Arbeit für die Lehrerschaft geschaffen wurde", sagt Puecher abschließend. Bildungs-Landesrätin Dr. Beate Palfrader zur neuen Brixlegger Volksschule: "Wir können heute ein 'Produkt' feiern, das nicht nur das Ergebnis von verschiedenen aneinander gereihten Maßnahmen ist, sondern eines von hervorragender Zusammenarbeit."


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2021

Suche

Startseite