V.l.: Wolfgang Wurm, Barbara Moser (SPAR Tirol), Jakob Scheidnagl, Leonie, Hannes und Bianca Kröll, Hatty Mück (Böglalm) und Martin Reiter.Maria Reiter

Spendenübergabe für Mondscheinkind Leonie

Auch heuer nahmen Jakob Scheidnagl und Martin Reiter wieder an einer Benefizralley teil. Mitte November übergaben sie stolze 10.000,– EURO an das Mondscheinkind Leonie.

ST. GERTRAUDI Bereits zum dritten Mal machte sich das "Tiroler Buam Rallye Team" mit Jakob Scheidnagl und Martin Reiter heuer auf den Weg um Menschen zu helfen, denen es nicht so gut geht. Nach dem "Pothole Rodeo" quer durch den Balkan im Jahr 2019 und der Rallye rund um Österreich 2020, gingen sie heuer bei der "European Mountain Summit" an den Start. Diese führte "die Buam" sowie 250 Mitbewerber aus ganz Europa von Schloss Maxlrain in Bayern über die höchsten Alpenpässe bis nach St. Tropez an der Cote d’Azur. Über Bayern und Tirol führte der Weg unter anderem nach Trafoi, zu einem Besuch bei Skilegende Gustav Thöni.

10.000,– EURO lukriert

Unterstützt von zahlreichen Sponsoren sowie vielen privaten Spendern konnten die "Tiroler Buam" nun einen Scheck von 10.000,– EURO an das Mondscheinkind Leonie aus dem Zillertal übergeben. Insgesamt lukrierten Reiter und Scheidnagl mit ihren drei Rallyeteilnahmen inzwischen über 30.000,– EURO für den guten Zweck. Unter anderem für die Landessonderschule Mariatal in Kramsach, das CF TEAM (Mukoviszidose), an die Aktion Movember sowie an zwei Kinderheime in Albanien.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite