Technische Leistungsprüfung der FF Eben am Achensee

Anfang September stellte sich die Feuerwehr Eben am Achensee der technischen Leistungsprüfung in den Stufen Bronze und Silber. Nach drei Stunden hat die Wehr ihre Prüfung erfolgreich bestanden. Ein tolles Ergebnis für die FF Eben!

EBEN a.A. Am Samstag, 4. September, legte die Feuerwehr Eben am Achensee die technische Leistungsprüfung in den Stufen Bronze und Silber erfolgreich ab. Drei Gruppen stellten sich, nach mehr als vier Monaten mühevoller Vorbereitungs- und Übungszeit, der Herausforderung, unter den strengen Augen der Jury.
Jedes Mitglied musste bei geschlossenen Geräteräumen exakt die Lage von drei Einsatzgeräten zeigen, und das bei über 100 verschiedenen vorgegebenen Gerätschaften. Zusätzlich standen schriftliche und mündliche Prüfungen der Gruppenkommandanten und Maschinisten auf dem Plan.

Erfolgreiche Prüfungen

Die eigentliche Einsatzübung mussten die Teilnehmer innerhalb eines genauen Zeitfensters nach exakt vorgegebenem "Lehr- bzw. Drehbuch" abwickeln. Vom kompletten Einsatzablauf bei Verkehrsunfällen über Brandschutz bis hin zur Befreiung eingeklemmter Personen, für die Freiwillige Feuerwehr Eben am Achensee gab es einiges zu tun.

Nach knapp drei Stunden Prüfungszeit stand fest: Die erste Gruppe in Bronze blieb komplett fehlerfrei, die zweite und dritte Gruppe schloss mit nur wenigen Fehlerpunkten die Leistungsprüfung erfolgreich ab. Von den 357 Feuerwehren in Tirol stellt sich jedes Jahr nur eine Hand voll dieser Mammutaufgabe, umso stolzer ist das Kommando der Feuerwehr Eben am Achensee auf diesen außergewöhnlichen Erfolg aller teilnehmenden Mitglieder.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2021

Suche

Startseite