Sozialstammtisch Jenbach: Start mit Umwelttagen

Vereine und Institutionen prägen das Zusammenleben in Jenbach. Mit dem Sozialstammtisch will man die Vernetzung fördern und wichtige Themen, wie die Umwelt, aufgreifen.

JENBACH In der Sozial-Landschaft in Jenbach sind Vernetzungen und gegenseitiger Informations-Austausch wichtig und wertvoll. Speziell nach einer Phase, in der persönliche Kontakte beschränkt waren, ist der Austausch untereinander umso wichtiger. Vor diesem Hintergrund entwickelte eine Projektgruppe die Idee eines Sozialstammtisches in Jenbach. Bürgermeister Dietmar Wallner (ÖVP), Sozialreferent Mag. Reinhard Macht und der Integrations-Beauftragte der Marktgemeinde Jenbach, Kayahan Kaya, luden kürzlich zur Vorstellung des Projektes. "Wir haben uns überlegt, wie können wir das Gemeindeleben fördern und damit wichtige Themen, wie zum Beispiel Umwelt oder Einsamkeit, aufgreifen?", sagt Mag. Reinhard Macht.

Umwelttage im September

Für den ersten gemeinsamen Schwerpunkt hat sich der Sozialstammtisch auf das Thema Umwelt verständigt. Vom Freitag, 17. September, bis Samstag, 25. September, fanden in Jenbach die Umwelttage statt, bestehend aus neun verschiedenen Veranstaltungen. Unter anderem standen ein Tag der offenen Tür im Jugendzentrum, ein Kochabend der Volkshochschule Jenbach oder ein Workshop "Vorteile nützen. Klima schützen." auf dem Programm. Anfang Oktober findet zudem der erste „Praxistag Demenz“ statt. Betroffene und Interessierte erhalten Informationen zu Demenz.
Für das Jahr 2022 greift der Sozialstammtisch Jenbach das Thema Einsamkeit auf, mit voraussichtlichem Start im Frühjahr 2022.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2021

Suche

Startseite