Nach den Schneefällen in der letzten Woche zeigte sich Hochfügen im prachtvollen Schneekleid.Panomax Hochfügen

Hochfügen: Wochenendbetrieb gestartet!

Als erstes Nicht-Gletscher-Skigebiet im Zillertal öffnete Hochfügen Anfang November seine Pforten.

HOCHFÜGEN "Aufgrund der überraschend ergiebigen Neuschneemengen Anfang November öffnen wir in Hochfügen zwei Lifte und knapp sieben Pistenkilometer für den Wochenend-Betrieb. Wir freuen uns, viele erfreute Wintersportler bei uns zu begrüßen", sagt Helmuth Grünbacher, Geschäftsführer des Skigebietes Hochfügen. Der 8er-Jet Hochfügen fährt die Skifahrer und Snowboarder vom Tal ab 08:30 Uhr auf 2.000 Meter und die 6er-Sesselbahn "Waidoffen" bringt sie zur Bergstation.

Tirol Snow Card gültig

Bis 16:00 Uhr haben die Wintersportler die Möglichkeit die ersten Ski-Spuren des Jahres zu reduzierten Konditionen in den Hochfügener Schnee zu ziehen. Besitzer der Tirol Snow Card dürfen sich ebenfalls freuen: Die Ski-Karte für ganz Tirol ist bereits ab dem ersten Wochenend-Betrieb gültig - der Zillertaler Bergpass gilt ab dem 13. November. Neben den Liften und Abfahrten können sich die Wintersportler bei einer kleinen Erfrischung am 8er-Alm-Kiosk oder dem Berghotel-Kiosk entspannen.

COVID-Regeln: 2G-Kontrolle beim Einlass

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen werden beim Skigebiet Hochfügen bereits vor Gültigkeit der 3G-Verordnung die COVID-Maßnahmen kontrolliert: Das bedeutet, dass beim Einlass ein Impfzertifikat, ein Nachweis über eine durchgemachte COVID-Infektion innerhalb der letzten sechs Monate oder ein gültiges negatives Testergebnis (Antigentest: 24 Stunden; PCR-Test: 72 Stunden) vorgelegt werden muss - dies gilt auch für Besitzer der Tirol Snow Card. Zusätzlich gilt in den Stationen sowie in den Gondeln und Sesseln mit Haube eine Tragepflicht von FFP2-Masken. Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr benötigen keine Maske und im Alter von sieben bis 14 muss mindestens ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Achtung: Die Aufstiegsrouten für Tourengeher sind noch nicht geöffnet und somit nicht lawinengesichert - die Benützung erfolgt auf eigene Gefahr. Für Tourengeher, die trotzdem nach Hochfügen kommen, steht ein Tourengeher-Parkplatz (Gebühr 5,- EURO) zur Verfügung.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2021

Suche

Startseite