Hochfügen startete am Samstag, 11. Dezember, mit durchgängigem Skibetrieb auf bis zu 2.500 Meter!Erste Ferienregion im Zillertal/Andi Frank

Hochfügen startete Wintersaison!

Nach den bereits sehr erfolgreichen Wochenendöffnungen des Skigebiets Hochfügen startete nun mit Samstag, 11. Dezember, der durchgehende Liftbetrieb.

HOCHFÜGEN "Dank den aktuell niedrigen Temperaturen und den Witterungsverhältnissen garantieren wir für unsere Gäste die besten Bedingungen zum Skifahren und zum Snowboarden auf bis zu 2.500 Meter Seehöhe", sagt Ing. Helmut Grünbacher, Geschäftsführer des Skigebietes Hochfügen. Bereits am Eröffnungs-Wochenende hatten die Skifahrer und Snowboarder 21,5 Pistenkilometer zur Verfügung und konnten sich Verpflegung am Kiosk beim Berghotel als Take-Away mitnehmen. Die beliebte 8er Alm freute sich ab Sonntag, 12. Dezember, gemäß den geltenden COVID19-Richtlinien wieder Gäste zu einem Einkehrschwung willkommen zu heißen.

2G auf den Pisten

Im gesamten Skigebiet gelten die aktuell gültigen COVID19-Bestimmungen der österreichischen Bundesregierung: "Um lange Wartezeiten an den Kassen zu vermeiden, bitten wir die Saisonkarten-Besitzer ihren 2G-Nachweis bereits online mit der Karte über das Portal Safe2Ski zu verknüpfen", sagt Grünbacher. Weitere Informationen über die aktuellen Bestimmungen und die gültigen Regeln im Skigebiet sowie die geöffneten Lifte und Pisten sind auf www.hochfuegenski.com tagesaktuell verfügbar.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite