Seit Ende April dampft die Achenseebahn wieder!Wirnsperger

Jenbach: Restart der Achenseebahn

Seit Ende April dampft die Achenseebahn wieder von Jenbach zum Achensee.

JENBACH 1888 erteilte Kaiser Franz Josef die Konzession zum Bau und Betrieb einer Zahnradbahn in Jenbach. Im Juni 1889 fanden die offiziellen Eröffnungs-Feierlichkeiten der Schmalspurbahn statt. Mehr als 130 Jahre dampfte die Achenseebahn von Jenbach zum Achensee. Im Jahr 2021 gab es dann keine Fahrten mehr zum Achensee – die Zukunft der Bahn schien ungewiss. Ein neues Finanzierungsmodell für den Erhalt der Achenseebahn macht nun einen Restart möglich. Zwei der insgesamt vier Lokomotiven ("Hannah" und "Georg") wurden wieder auf Vordermann gebracht. Nach einem Jahr Pause fährt die Traditionsbahn jetzt wieder. Seit Ende April dampfen die beiden Lokomotiven drei Mal täglich (Vorsaison) von Jenbach nach Achensee – Seespitz und retour. In der Hauptsaison fährt die Bahn dann fünf Mal täglich.


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite