V.l.: Wolfgang Schauer (Geschäftsführer Pirlo Gruppe), Michael Pilger (Obmann Pirlo Kufstein Towers) und Fabio Thaler (Sportdirektor).ofp kommunikation

Pirlo-Kufstein-Towers steigen auf

Nach vier erfolgreichen Jahren haben es die Pirlo Kufstein Towers geschafft.

KUFSTEIN Ab der kommenden Saison spielen sie in der "Basketball Zweite Liga". Packende Bundesliga-Duelle in der Festungsstadt sind damit garantiert. Ab Herbst 2021 messen sich die Pirlo Kufstein Towers mit Teams aus Wien, Salzburg, Klagenfurt, Dornbirn und Mattersburg. Speziell das Derby gegen die Swarco Raiders aus Innsbruck garantiert ein hohes Basketball-Niveau in Tirol. "Seit der Gründung des Clubs verfolgen wir das Konzept, Sport und Entertainment zu verbinden. Mit dem Aufstieg heben wir das Niveau auf eine neue Stufe. Ab Herbst möchten wir den Zuschauern tolle Spiele bieten", sagt Obmann Michael Pilger.


Suche

Startseite