Das Land Tirol unterstützt die Gemeinden bei Hochwasserschutz-Großprojekten und übernimmt die Hälfte der anfallenden Kosten.Feuerwehr Fügen

Land unterstützt Hochwasserschutz

Das Land Tirol unterstützt die Tiroler Gemeinden bei Hochwasserschutz-Großprojekten und übernimmt die Hälfte der anfallenden Kosten.

TIROL Rund 3.700 Gebäude und etwa 280 Hektar Bauland in 20 Gemeinden zwischen Terfens und Wörgl sind bei einem 100-jährigen Hochwasserereignis (zumindest laut Landesberechnung) von Überflutung und Sachschäden in der Höhe von rund 850 Millionen Euro bedroht. Die Wasserverbände im Unterinntal treiben die Planungen und die Umsetzung für den Hochwasserschutz daher voran. Das Land Tirol unterstützt die Gemeinden in den nächsten Jahren bei Großprojekten mit einem Sonderbeitrag und übernimmt die Hälfte der für die Gemeinde anfallenden Kosten. "Der Hochwasserschutz im Unterinntal ist ein Mammutprojekt, bei dem das Land Tirol neben dem Bund den Gemeinden und Wasserverbänden massiv unter die Arme greift", sagt LH-Stv. Josef Geisler (ÖVP).


ROFAN-KURIER - Unabhängige Regionalzeitung im Tiroler Unterland © 2022

Suche

Startseite